Sydora  Online Magazin für Gesundheit und Familie
   Sydora | Gesundheit | Familie | Lifestyle | Wohnen | Kultur und Länder

Gesundheitsratgeber und Gesundheitskonzeption

Nelia Sydoraik-Rauch

Gesundheit ist der allgemeine Zustand völligen körperlichen, seelischen und sozialen Wohlbefindens. Gesundheit ist eine Summe aus metaphysischen Bezügen, seelisch-geistiger Einstellung und somatischer Funktionstüchtigkeit.

Die Gesundheitserhaltung besteht aus verschiedenen Bausteinen. Die wichtigsten sind eine gesunde Ernährung, seelisches Befinden (positives Denken) und die Fitness. Bei jedem Menschen setzen sich diese Faktoren mit unterschiedlicher Wirkung zusammen. Jeder Mensch muss sich daher selbst sein eigenes Gesundheitskonzept zusammenstellen. Er bestimmt selbst, ob er gesund ist oder zur Krankheit neigt.

Gesundheit ist heute ein enormer Wirtschaftsfaktor geworden. Weltweit lassen sich viele Billionen verdienen. Jahrtausende Erfahrungen werden durch wirtschaftliche Interessen verdrängt. Die Gesundheit des Einzelnen oder der Familie ist von untergeordneter Bedeutung. Unser Gesundheitsbewusstsein wird durch geschickt verpackte Medienaussagen (bestimmter Interessengruppen) und die Schulmedizin geprägt. Erste gewinnt immer mehr indirekten und direkten Einfluss auf das Gesetzgebungsverfahren. Waren früher die Universitäten weitestgehend unabhängig, so haben sie heute vordergründig die Interessen der Geldgeber für Forschungsmittel zu erfüllen. Daraus können Sie erkennen, dass bestimmte Informationen zurückgehalten oder nicht profitable Heilmethoden (hierzu gehören auch die traditionellen Naturheilverfahren) verschwiegen oder unterdrückt werden.
Obst für eine gesunde Ernährung Die Schulmedizin praktiziert zu wenig rigorose Wissenschaft. "...wissenschaftliche Erkenntnisse sind oft in den Hintergrund getreten, wenn finanzielle Interessen ins Spiel kommen. Und Sie haben Ihren Blick immer mehr auf die Behandlung von Krankheiten verengt und die vorbeugenden Schritte oft genug außer Acht gelassen." [8]

Das Problem ist, Gesundheit nehmen wir nicht bewusst war. Erst wenn wir krank sind, dann reagieren wir darauf. Eine Krankheit ist eigentlich nichts weiter als eine Reaktion unseres Körpers auf eine Ursache. Die Krankheit ist somit eine Wirkung. Die Schulmedizin ist spezialisiert auf die Reduzierung der Wirkung. Bildlich gesehen ist es wie bei einem Eisberg. Die Ursache steckt verdeckt im Wasser und lediglich die Spitze (Wirkung) ragt aus dem Wasser und ist zu sehen. Viele der traditionellen Heilverfahren setzen bei der Ursache an. Ein Prozess, der sehr viel komplizierter und länger dauert als die chemische Tablette, die kurzzeitig auf die Wirkung reduziert.

Gesundheit und Erfolg sind eng miteinander verbunden.

Bis zum hohen Alter vital sein.

Längere Arbeitszeiten erhöhen das Risiko gesundheitlicher Beeinträchtigung (wie Schlafstörungen, Rückenschmerzen und Herzbeschwerden) und erschweren das Leben jenseits der Arbeit. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA). Arbeitszeitverlängerungen und -flexibilisierungen bewirken somit höhere Lohnkosten durch steigende Krankenstände und sinkende Produktivität, das Gegenteil, was man erreichen wollte. [1] Die Arbeitswissenschaft hat die Aufgabe optimale Bedingungen zu schaffen, damit vom Arbeitnehmer eine maximale Leistung abverlangt werden kann. Er muss genau so lange gesund bleiben, wie er im Arbeitsprozess steht oder wegen körperlicher Schädigungen keinen Ausgleich fordern kann. Um dies zu erreichen, setzt sich die Arbeitswissenschaft aus vielen Einzeldisziplinen mit ihren gegenseitigen Einflussnahmen zusammen. Aktiv einwirkend müsste hier die Gesundheitswissenschaft (Public Health), die die geistigen, körperlichen, psychischen und sozialen Bedingungen von Gesundheit und Krankheit erforscht. Sie erfasst alle Lebensbereiche und setzt sich aus den Einzeldisziplinen wie Sozialwissenschaften, Medizin, Psychologie, Epidemiologie und Betriebswirtschaft zusammen. Bei der Gesundheitswissenschaft geht es um die Erfassung von Risiken und der Verteilung von Gesundheitszuständen in der Bevölkerung. Es werden die verschiedenen Einflussfaktoren gewichtet und konkrete Lösung für gesundheitliche Probleme der Bevölkerung erarbeitet, wie Gesundheitsförderung, Krankheitsverhütung und Lebensverlängerung innerhalb der Bevölkerung.

Auf die Gesundheit wirken verschiedene Einflussfaktoren. In der Abbildung 1 werden die wichtigsten Einflüsse dargestellt. Zum gesunden Wohnen und Bauen gehören die Lebenseinstellung, Wohnen - Arbeiten - Freizeit, das Gebäude aber auch Traditionen, politische und ökonomische Einflüsse.

Einflüsse auf die Gesundheit

Sie müssen sich selbst um Ihre eigene Gesundheit kümmern, dies wird für Sie kein Anderer tun.

Gesundheit ist das Wichtigste im Leben. Und wer möchte nicht gesund und lange leben. In der Jugend geht man oft leichtfertig mit ihr um und im Alter würde man sonst etwas dafür geben. Leider kann man dann nur noch wenig dafür tun. Es ist daher wichtig, so früh wie möglich etwa für seine Gesundheit zu machen. Diese persönliche Aufgabe übernimmt niemand. Das gilt natürlich auch für die Familie. In diesem Beitrag erfahren Sie etwas über die (Gesundheits-)Krankheitssysteme, die Krankheitspolitik und den ökonomischen Einfluss der Konzerne im Gesundheitsbereich. Heilmethoden werden unterdrückt, besonders die, die sich nicht patentieren lassen. Siehe Video ab ca. 50 Minute www.youtube.com/ .

Kostenlos Angebot für Treppenlift anfordern.

Ein Arzt lebt von einem weniger gesunden Menschen. Im alten Rom gab es ein Sprichwort: "Je mehr Ärzte, je mehr Kranke." Auf dem deutschen (Gesundheitsmarkt) besser Krankheitsmarkt erwirtschaften 20.000 Apotheken und mehr als 300.000 Ärzte einen Jahresumsatz von über 200 Milliarden. Mit steigender Tendenz.
Der verschwiegene Durchbruch in der Medizin 1/9 Zu den weltweit größten Industriezweigen gehören die Waffenindustrie und die Chemie-, Öl- und Pharmaindustrie. Die Pharmalobby möchte das große Geld verdienen. In den USA wird zum Beispiel die Pharmaindustrie zu 51% durch die Mafia kontrolliert. Bei einer gesunden Bevölkerung und auch mit der Naturmedizin kann die Gesundheitsindustrie kein Geld verdient. Je schwerer ein Patient erkrankt ist, um so mehr Geld kann verdient werden. Mögliche Epidemien, wie die Schweinekrippe im November 2009, werden dazu ausgenutzt, um Panik in der Bevölkerung zu erzeugen. Diese Panik führte zu Ausverkäufen in den Apotheken, wie es in der Ukraine geschah. Nur die Wenigsten haben bei der durch die Medien angeheizten Panik eine wirtschaftliche Verflechtung erkennen können. Das Zentrum der Gesundheit.de veröffentlicht einen interessanten Artikel zu dem Problemen der Schutzimpfungen und auch zu den verschwiegenen Nebenwirkungen der Impfung zur Schweinekrippe.

Der Kalifornier Vernon Johnston hat seinen aggressive Prostatakrebs (Stufe IV), welcher sich bereits auf die Knochen ausgebreite hatte, mit der Alternativtherapie Backpulver (Natron) den pH-Wert seines Körpers angehoben und so den Krebs besiegt.

Wussten Sie, dass HIV, Krebs und weitere Krankheiten heilbar sind? Es gibt allein 12 Definitionen für HIV. Also sehr unterschiedliche Auffassungen weltweit. In einem Land kann man somit als HIV positiv und in einem anderen Land bekommt man keine HIV-AIDS-Diagnose. (yuotube)
An kostengünstigen Heilverfahren, wie der Heilmethode von Dr. Beck oder die neue Medizin von Dr. Hamer besteht daher kein Interesse. Sehe Sie sich das nebenstehende Video von Dr. Beck "Der verschwiegene Durchbruch in der Medizin" an. Dr. Beck stellt eine Heilmethode ohne medizinischen Eingriff vor, wo pathogene Keime (Pilze auch HIV-Vieren) aus dem Blut eliminiert werden. Da die Kosten lediglich 1,23 Dollar betragen, wird dieses Verfahren verschwiegen. Der Grund ist ganz einfach, Gesundheitsindustrie kann damit kein Geld verdienen.

Krebs ist ein Istzustand.

Krebs - Das Ende einer Volkskrankheit Dr. Matthias Rath - Das Ende einer Volkskrankheit. Es geht um die Gesundheitsvorsorge, nicht um die gewinnbringende Gesundheitsindustrie. Sehr empfehlenswert! "Zeitalter der Zellvergiftung durch Chemotherapie und Bestrahlung ersetzt durch das Zeitalter der Zellregulation."

Der italienische Arzt Dr. Simoncini ist hat sich auf Onkologie, Diabetologie und Stoffwechselstörungen spezialisiert. Dr. Simoncini sieht die Ursache der Krebsentstehung in einer Pilzinfektion mit Candida. Er behandelt diese mit großem Erfolg mit Natriumbikarbonat. In dem Videointerview erklärt er alles.
Wissenschaftler gehen davon aus, dass ein Krebsgeschwulst nicht nur aus Krebszellen bestehen, sondern es daneben auch Tumorzellen mit Stammzellmerkmalen gibt. Eine Hypothese vertritt die Auffassung, dass diese Zellen nach einer erfolgreichen Behandlung einer Chemo- und Strahlentherapieherapie überleben könnten und wieder aktiv werden.
Wissenschaftler der US-amerikanischen National Institutes of Health untersuchten, wie sich durch Arsen normale Stammzellen in Krebszellen verwandelten, wodurch sich bösartigen Tumoren entwickeln. Arsen verursacht mehrere Tumoren verschiedener Typen - die von der Haut bis zu den Knochen reichen. [13] Arsen kommt zum Beispiele in Kohle oder ältere Holzschutzmittel vor. So wurde zu Beginn dieses Jahrhunderts zur Herstellung der Tapetenfarbstoffe Arsenverbindungen (zum Beispiel Arsenoxid) verwendet.
Stammzellen helfen dem Körper bei der Regeneration und beim Nachschub an gesunden Zellen. In diesem Fall könnten die Krebsstammzellen dafür sorgen, dass ein Tumor neue "böse" Zellen erhält und der Tumor wieder Metastasen streut. Es gibt Hinweise, dass diese tumorinitiierenden Zellen bei vielen Krebsarten gibt. Dazu könnten Darm-, Haut-, Prostata- und Hirntumoren, Leukämien und Brustkrebs zählen. [12]

Die Gesundheitsreform bzw. Krankheitsfinanzierungsreform ändert an der Situation nichts. In dem Krankheitssystem werden einige Behandlungsmethoden angewandt, die nicht unbedingt zum Wohl des Patienten dienen. Hatten die Krankenkassen früher auch Medikamente auf Naturbasis bezahlt, so sind es seit einigen Jahren nur noch chemische Medikamente mit ihren Nebenwirkungen. Die von den EU-Bürgern nie gewählte EU-Kommission hat in der Zwischenzeit (seit 1. Mai 2011) den Verkauf aller Mittel aus Heilpflanzen in der EU verboten, die nicht lizenziert sind. Siehe Video "EU Diktatur will Kräuter verbieten oder als Text bei alles-schallundrauch.blogspot.com. "Nahrungsergänzungsmittel (NEM), deren Inhaltsstoffe die Gesundheit unterstützen (oder das Krankheitsrisiko reduzieren) wie z. B. für das Herzkreislauf- oder das Nervensystem, legal in der EU verkauft werden dürfen, werden diese im THMPD-Verfahren verboten....das Recht der Bürger in ihrer Wahlfreiheit, was sie für ihre Gesundheit tun wollen," wird "beschnitten."[4]
Deutsche über 60 Jahre nehmen etwa zwei Drittel aller verschiedenen Arzneimittel ein. Das sind pro Tag durschnittlich 6 verschiedene Medikamente. "Doch gerade ältere Menschen reagieren auf bestimmte Mittel anders als jüngere und sind aus verschiedenen Gründen anfälliger für Neben- und Wechselwirkungen. Zum einen arbeiten ihre Organe nicht mehr so schnell wie bei Jüngeren - Medikamente werden langsamer aufgenommen bzw. abgebaut. Außerdem leiden sie häufig an mehreren Erkrankungen gleichzeitig und benötigen daher entsprechend unterschiedliche Medikamente." [5] Ein Video zur Lobby der Pharmaindustrie in Deutschland: Die Trickkiste der Pharmalobby: Wie die Industrie Einsparpläne stoppen will.
Durch die unerwünschte Nebenwirkung von Arzneimittel sterben in Deutschland zw. 10.000 bis 50.000 (MDR1 9.11.06, 21 Uhr) oder durch Infektionen oder falsche Medikamente sterben in Krankenhäuser ca. 17.000 Patienten (MDR1 23.4.2007, 19 Uhr), weiter im Beitrag "menschliche Risikoeinschätzung und das Geschäft mit der Angst".
In Deutschland sind zum Beispiel Medikamente auf dem Markt, die wegen ihrer Gefährlichkeit in den USA nicht zugelassen sind. Video Gefährliche Medikamente.

Der schulmedizinische Ansatzpunkt ist eine medikamentöse Behandlung um die Symptome der Krankheit zu lindern. Der bessere Weg ist die Aktivierung der Selbstheilungskräfte in unserem Körper. Das ist das Ziel der Naturheilkunde.

Der deutsche Gesundheitsmarkt erbringt etwa 200 Milliarden Euro pro Jahr Umsatz. Panik vor Epidemien (was hier auf keinem Fall verharmlos werden soll) kurbeln die Umsätze gewaltig an. In der Ukraine waren zum Beispiel im Herbst/Winter 2009 wegen der Grippewelle die Apotheken vollständig leergekauft. Die Medien haben den Umsatz kräftig unterstützt. Eine gute Gesundheitsvorsorge ist ein besserer Weg, was leider die deutschen Krankenkassen bisher nicht richtig verstanden haben. Sie verteilen lieber Geld für die Behandlung von Kranken.
Ein gesunder Körper mit einem guten Immunsystem ist gegenüber einem kranken Körper in Vorteil. Behilflich hierbei ist eine gesunde Ernährung und viel Bewegung.

Damit Lebensprozesse gesteuert werden können, benötigt die Zelle eine bestimmte Menge an Energie. Wenn eine bestimmtes elektromagnetische Level in der Zelle unterschritten wird, wenn zu wenig Photonen ausgetauscht werden, kommt die Steuerung in der Zelle durcheinander. Dann entstehen Krankheiten. Krebszellen haben zum Beispiel ein sehr schwaches elektromagnetisches Feld. Man weiß heute, dass die Vitalität von der Biophotonenkonzentration abhängig ist. Je mehr unser Körper elektromagnetische Energie in uns gespeichert haben, so lebendiger sind wir. Wenn wir uns vergiften, rauchen oder schlecht ernähren, dann fahren wir unser System herunter. In diesem Zustand sind wir anfälliger gegen Krankheiten.
Jede hat es selbst in der Hand, ob er gesund bleibt oder vorzeitig degenerieren. Dies hängt nicht nur von der Ernährung ab, sondern auch davon, was wir denken und fühlen. Schlechte Gedanken und eine negative Einstellung können auch krank machen. Das sind alles Felder. Gedanken der Liebe wirken positiv, das stärkt. Menschen, die viel Lieben sind lebendig. Mit einer sehr hohen Biophotonenkonzentration kann der de generative Prozess überwunden werden. Mit den quantenmechanischen Modellen kann man sich heute ohne weiteres vorstellen, ewig zu leben. [14]

Im folgenden Link und Video wird ein interessanten Beitrag zum Thema Zähne und Gesundheit wurzelbehandelte Zähne gezeigt.

Teil 2: Krankheit und ungeeignete Ernährungsweise
Teil 3: Der Grund des Alterns

© Sydora Online-Magazin | Bookmark | Ihr Link | Sydora eV | Kontakt | E-Mail  | 

Sydorae.V., Bucksdorffstrasse 28, 04159 Leipzig - Germany