Sydora  Gesundheit und Haushaltservice
   Sydora | Gesundheit | Familie | Lifestyle | Wohnen | Kultur und Länder

Die richtige Ernährung für Ihre Gesundheit.

"Lass die Nahrung Deine Medizin sein und die Medizin Deine Nahrung" Hippokrates

Eine der wichtigen Grundlagen für die Erhaltung unserer Gesundheit ist die gesunde Ernährung. Ein guter Stoffwechsel ist eine Voraussetzung für gesunde Organe in unserem Körper. Der menschliche Organismus besteht aus circa 70 Billionen Zellen, die über 200.000 bis 250.000 km lange Blutgefäße mit entsprechenden Nährstoffen versorgt werden. Aber ebenso ist die Entsorgung der Schlackestoffe und Stoffwechselprodukte aus den Zellen erforderlich. Unsere Körper verfügen über eine Vielzahl von Regulierungsmechanismen für einen optimalen Stoffwechselprozess. Nicht immer ist dieser optimal. Gerade dann, wenn auch noch äußere Einflüsse, wie Krankheitserreger oder ungünstige Lebensgewohnheiten (Bewegungsmangel, hoher Alkoholgenuss und anderes) einwirken. Die Folgen können eine Schwächung des Immunsystems oder chronische Krankheiten sein.

Die wichtigste Voraussetzung für einen funktionsfähigen Stoffwechsel unserer Zellen ist ein ausreichendes trinken von Wasser. Zunächst führt kurzfristig ein Wassermangel zu Durst, Müdigkeit, Konzentrationsschwäche und Kopfschmerzen. Ein Flüssigkeitsmangel kann schon nach ein paar Tagen lebensbedrohlich sein, während wir ohne Nahrung mehrere Wochen überleben können. Wie viel getrunken werden muss und welches Wasser am besten geeignet ist, darauf wird im Beitrag Mineralwasser ausführlich eingegangen.

Obstteller

Neben dem ausreichenden Wasser trinken gehört zu eine gesunde Ernährung eine abwechslungsreiche und ausgeglichene Ernährung (Eiweiße, Kohlenhydrate, Fette, Mineralien und Vitaminen). Unser Körper benötigt etwa 600 verschiedene Nährstoffe.
Eine richtige Zusammenstellung der Ernährung wirkt präventiv und therapierend. Gesundes Essen beeinflusst unseren Organismus positiv, damit dieser vital, aktiv und leistungsfähig bis ins hohe Alter bleibt. Es hat nicht viel Sinn erst im fortgeschrittenen Alter, mit der für die Gesundheit richtigen Ernährung zu beginnen. Je eher, um so besser. Nach deutscher Auffassung sollte man pro Tag fünf Portionen (etwa Handteller) rotes, gelbes und grünes Obst und Gemüse gegessen werden.
In den einzelnen Ländern gibt es zum Teil recht unterschiedliche Empfehlungen zur Nährstoffzufuhr. Das sind Kriterien zur Bedarfsdeckung aber auch praktische und politische Aspekte. Mit der richtigen Ernährung geht es "nicht mehr ausschließlich um einen Mangel vorzubeugen, sondern Möglichkeiten zur Prävention von Krankheiten zu berücksichtigen (Food and Nutrition Board of the Institute of Medicine 1997)". [4]

Heute weiß man, dass die natürlichen Vitamine gemeinsam mit den sekundären Pflanzenstoffen in Obst und Gemüse zusammenwirken. Wie viel Vitamine benötigt wird, kann bisher nicht korrekt beantwortet werden. Eine Unter- oder aber auch Übersorgung kann langzeitlich gesundheitliche Folgen bringen. Daher ist die Versorgung unseres Körpers mit natürlichen Vitaminen gegenüber synthetisch hergestellten Vitaminen zu bevorzugen, da hier nach heutigen Erkenntnissen eine gesundheitliche Schädigung nicht zu erwarten ist. Die richitge jeweilige Menge an Vitaminen sind für unseren Organismus lebenswichtig.

Die heutigen Lebensmittel sind zum Teil zu Nahrungsmittel verkommen. Industriell verarbeitete Produkte sind die sauersten Lebensmittel überhaupt, daher sollten naturbelassene Nahrungsmittel bevorzugt gegessen werden. Das müssen nicht immer Produkte vom Biohof sein. Angebotene pflanzliche Produkte, die gerade Reifen und in der Umgebung wachsen, dürften die wenigsten Konservierungsstoffe enthalten.

Der Begriff Bio-Produkt vermitteln ein fiktives Umweltbewusstsein. Es lassen sich so alle möglichen Produkte mit verschiedensten Inhaltsstoffen vermarktet, bis sich herausstellt, dass trotzdem gesundheitliche Probleme auftreten können. Durch die Stiftung Warentest (Mitteilung über Rundfunk 27.9.2007) wurden die Bio-Produkte mit konventionell erzeugten Produkten verglichen. Es wurde festgestellt, dass Bio-Produkte nicht besser schmecken aber dafür unter Qualitätsschwankungen leiden. Fleischwaren verderben schneller, da Konservierungsstoffe fehlen. Bio-Produkte beinhalten keine Chemie und sind nicht industriell verarbeitet. Werden bei der Pflanzen- und Obstzucht gezielt sinnvolle Pestizide in der richtigen Dosierung eingesetzt, so kann der Befall durch wesentlich gesundheitsgefährdende Pilze vermieden werden. Die Stiftung Warentest hat aus den Prüfungen der letzten fünf Jahre festgestellt, dass Lebensmittel mit dem Biosiegel konventionellen Produkten nicht überlegen sind. Sie sind teurer, aber nicht besser. [3]

Einfachste Diät der Welt

Wissen Sie was in unserem täglichen Essen ist? Zu empfehlen ist die Website abgespeist.de. Sie entlarvt die Werbelügen auf Lebensmitteln.
Auf Kosten der Wirtschaftlichkeit, genormter Größen, Lizenzen, Vorschriften, Produktschönheit, Lebensmittelbestrahlung usw. sinkt der Vitamingehalt bei Obst und Gemüse. Durch das immer stressigere Leben und Umwelteinflüsse wird ein höherer Bedarf an Vitaminen benötigt. Ebenso wird heute die Wirkung der Vitamine von einer ganzen Anzahl von Medikamenten, wie Schmerz- und Rheumamittel, Antibiotika, Kontrazeptiva (Antibabypille) u. a., der Lebensmittelbestrahlung oder durch die Mikrowelle aufgehoben. Personen, die gerade diesen Faktoren ausgesetzt sind, sollten daher auf eine ausreiche Vitaminversorgung achten, notfalls auch einmal auf die Einnahme zusätzliche Vitaminkonzentrate auf Naturbasis zurückgreifen.
Ebenso wichtig sind die Spurenelemente ohne diese bestimmte chemische Reaktionen in unserem Organismus gar nicht möglich sind. Diese sind zum Beispiel wichtig für die Energieproduktion, das Immunsystem, die Wundheilung, den Hormonhaushalt, als Katalysator für Enzyme und Vitamine und Anderes.

Mit zunehmendem Alter verringert sich der Wassergehalt in den Zellen, solange bis sich das Verhältnis von Wasser in den Zellen und außerhalb der Zellen von 1,1 auf 0,8 verändert. Da das Wasser, das wir trinken, zum Funktionieren der Zellen beiträgt, so führt der Rückgang des Wasserverbrauches zum Verlust des Wassers in den Zellen und wirkt sich negativ auf ihre Aktivität aus.[1] Egal ob es sich um Nieren-, Herz-, Magen-, Haut- oder Gehirnzellen handelt. Bei einer zellulären Dehydratation können die Schlackestoffe nicht mehr abgeführt werden. Die anfallenden Säuren und Toxine müssen dann durch extrazelluläres Wasser neutralisiert werden, damit den Organen kein Schaden zugefügt wird (siehe Abbildung ). Bemerkbar macht sich dies durch Wasseransammlungen in den Beinen, Füßen, Armen oder im Gesicht.[2]

Stoffwechselprozess zwischen Zelle und Blut

Abbildung: Bei Störungen im Stoffwechselprozess werden die Schlacken und Gifte aus den Zellen und die Säuren, die die Blutgefäß in die Grundsubstanz abgeben, nicht mehr ausreichend entsorgt. Es kommt zur Anreicherung und zur Störung des normalen Stoffwechsels. Die Säuren und Toxine werden durch extrazelluläres Wasser neutralisiert.

Als Ergebnis werden chronische Austrocknung Symptome verursacht, die als Zeichen verschiedenen Krankheiten interpretiert werden, da die Signale des Durstes unseres Körper nicht erkannt werden. Wie wir wissen, werden diese beharrlichen Forderungen von Wasser als Abweichungen von der Norm betrachtet und mit Medikamenten behandelt. [1]

Wie wirkt sich eine gesunde Ernährung auf den Organismus aus:

Teil 1 Gesunde Ernährung
Teil 2 Das Geschäft mit den Nahrungsmitteln (Lebensmitteln)
Teil 3 Das Geschäft mit dem Abnehmen
Teil 4 Ist Biokost gleich gesunde Ernährung?
Teil 5 Ernährungsirrtümer

Quelle:
[1] Ф. Батмангхелидж; Вфше тело просит воды,  попурри Минск 2005,  стр.  40, 41
[2]Dehydratation - Wassermangel www.zentrum-der-gesundheit.de/dehydratation.html
[3] Focus online, 29.09.2007:, aus INFOFAX AgPU 1.10.07
[4] Leitzmann, Claus; u. a.; Ernährung in Präventation und Therapie, 2. Aufl. 2005, Hippokrates Verlag in MVS Medizinverlag Stuttgart GmbH & Co. KG S. 5

© Sydora Online-Magazin | Bookmark | Ihr Link | Sydora eV | Kontakt | E-Mail  | 

Sydorae.V., Bucksdorffstrasse 28, 04159 Leipzig - Germany