Sydora online Magazine

   Sydora  |  Wohnen  |  Leben  |  Familie  |  Impessum  |  Ukraine - Bücher

Die Lebenshaltungskosten in der Ukraine

Die Lebenshaltungskosten sind natürlich abhängig von den jeweiligen Ansprüchen. Nach den Angaben auf der Website https://de.numbeo.com liegen die Lebenshaltungskosten bei circa 41 % gegenüber von Deutschland. Diese Daten sind überwiegend in den Großstädten aufgenommen worden.

In Kiew kann man sehr luxeriös leben. Die Ausgaben sind daher nach oben offen. Im ländlichen Raum müssen die Rentner mit 1500 Griwa (etwa 50 Euro) auskommen. Das ist sehr wenig, ohne kleine Hinzuverdienstmöglichkeiten reicht das kaum zum Überleben. Eine Kellnerin verdient 100 Griwna pro Tag und viele andere Berufsgruppen liegen auch etwa in diesem Bereich. Eine Lehrerin verdient 4500 Griwna pro Monat.
In der Ukraine liegt die Inflationsrate etwas unter 10%, nach Prognosen soll diese in den nächsten Jahren weiter sinken.

Die Lebensmittelpreise in den Supermärkten sind etwas niedriger als in Westeuropa. Die Wurstwaren sind gering teurer. Brot und Gemüse sind etwas billiger. Auf dem Basar kauft man spürbar billiger und frisch ein.

Wir kaufen vorwiegend auf dem Basar Gemüse, Naturschafkäse und Quark und wenig Wurstwaren. Gehen mindestens einmal pro Woche Essen in einem normalen Kaffee / Restaurant. Für das Essen geben wir für 2 Personen etwa 200 Euro pro Monat aus. Die Übrigen Ausgaben, für Benzin (33 Griwna /Liter), Schuhreparatur, Besuch Thermalbad bzw. Freizeitbad, klein Textilien, kleine Materialien für das Haus (Farbe, Schrauben, Holz usw.) liegen bei etwa 150 Euro pro Monat. Zusätzlich fallen Kosten von etwas 600 Griwna pro Monat (20 Euro) für Strom und Internet/Telfon.

Textilien bekommt man bei KiK billiger. Alle Dienstleistungen sind preisgünstig. Die Kommunalkosten, warmes Wasser, Heizung und Gas für eine Einraumwohnung in Kiew im Winter liegen bei etwa bei 70 Euro in der warmen Jahreszeit etwa bei 20 Euro.
Im Winter 2018/19 (sehr kalt) lagen die Kosten bei einem Einfamilienhaus 130 m2, 50 Km von Kiew entfernt pro Monat 3600 Griwna für die Gasheizung und für den Strom 800 Griwna (Raumtemperatur bei 24°C) und für das Internet 200 Griwna. Die Signalanlage für das gesamte Grundstück kostet 500 Griwna. Das sind cirka 170 Euro. Bei dem Einkommen der Ukrainer eine extrem hohe finanzielle Belastung.


© Sydora Online-Magazin  |  Bauratgeber24  |  Bauideen  |  Blog  |  Impressum | AGB/Datenschuz | E-Mail  |