Sydora online Magazine

   Sydora  |  Gesundheit /  Здоровье  |  Familie  |  Wohnen   |  Impessum  |  Datenschutz  |  Ernährung - Bücher

Voraussetzung für ein gesundes Wohnen

Die Sauberkeit im Haushalt ist nicht nur eine optische Sache, sie ist eine wichtige Voraussetzung für die Gesundheitserhaltung. Durch Schmutz, Schadstoffe aus den Baustoffen, Bakterien und Keime können wir schnell krank werden. Eine Sache, welche in den deutschen Krankenhäusern wegen Personalmangel immer weniger erfüllt werden kann.

Daher wir uns die meiste Zeit in Gebäuden aufhalten, sind sinnvolle Baukonstruktionen erforderlich. Aber es wirken auch viele andere innere und äußere Klimafaktoren, wie zum Beispiel chemische Schadstoffe, Staub, Schall oder die richtige Farbgestaltung auf unser Wohnbefinden und unsere Gesundheit.

Holzhaus
Ein Haus aus den natürlichen Baustoffen Holz, Lehm oder Stein befindet sich in Harmonie mit der Erdenergie (8 Hz).

Erst in den letzten Jahrzenten wurden die Ausstattung der Wohnung und der Wandbaustoff so verändert, dass ein anderer Pflegeaufwand erforderlich ist. Glatte Flächen, wie Bodenfliesen, Linoleum, Parkett oder Dielung lassen sich ganz einfach durch Wischen pflegen. Im Teppich oder Teppichbelag sammelt sich schnell Staub. Dieser bildet eine geeignete Grundlage für Gebäudeschädlinge und Keime. Ebenso verhalten sich Tapeten. Besonders Raufasertapeten mit Dispersionsfarbe neigen bei geringem Feuchteanfall zur Schimmelpilzbildung. Ein falsch gebautes Haus sorgt für ein Energieabsog und verursacht Müdigkeit.

Die früher verwendeten Kalkfarben zeigen wegen ihrer Alkalität einen höheren Widerstand gegen Schimmelpilze und andere Mikroorganismen. So kommt es, dass sich heute viele Krankheitserreger in der Wohnung tummeln. Nicht wie oft vermutet in der Toilette sondern im Kühlschrank und im Staub. Untersuchungen in Wohnungen, wo ein Befall durch Schimmelpilze vorlag, zeigen, dass bei weniger sauberen Wohnungen der Schimmelpilzbefall höher ist als bei einer vergleichbaren sauberen Wohnung. Eine optimale Hygiene in einer Wohnung erreicht man sowohl durch Sauberkeit, zweckmäßige Wohnungseinrichtung, optimale Bauausführung und weitere Einflussfaktoren sowie nach den Gesichtspunkten nach den Lehren von Feng-Shui und der Baubiologie.

Feng Shui

Feng-Shui - ist vor allem eine lebendige Kunst. Jeder kann es lernen, und jeder kann seine Grundsätze in der Praxis anwenden.
Viele Menschen in allen Winkeln der Welt haben die Wirksamkeit des Feng-Shui in der Praxis erkannt und haben sich für sie begeistert. Sie organisieren sorgfältig ihr Umfeld sowie ihre Zeit und prüfen ständig die wichtigen Ereignisse des Lebens.

Viele Arbeiten im Grundstück können auch selbst durchgeführt werden. Das ist nicht nur Bewegung, sondern man fühlt sich viel mehr mit seinem Grundstück verbunden. Hier wie Nelia eine alte Betonplatte abstemmt und den Weg nach der Verlegung der neuen Abwasserleitung pflastert.

Mit jedem Sonnenaufgang beginnt ein wunderbarer Tag. Fangen Sie an, Ihr Leben zu verändern. Unternehmen Sie etwas für die Erhaltung Ihrer Gesundheit, weil wir denken, so wird sich Ihr Leben positiv und erfolgreich entfalten.
Sonnenaufgang in Nordafrika
Sonnenaufgang in Nordafrika

Teil 1: Gesundheitsratgeber und Gesundheitskonzeption
Teil 2: Krankheit und ungeeignete Ernährungsweise
Teil 3: Der Grund des Alterns
Teil 4: Diese Faktoren beeinflussen unsere Gesundheit!
Teil 5: Die Gesundheitserhaltung durch eine positive Lebenseinstellung.
Teil 6: Die richtige Gesundheitsvorsorge durch eine ausgewogene Ernährung.
Teil 7: Natürliche Lebensmittel sind die beste Wahl!
Teil 8: Voraussetzung für ein gesundes Wohnen

Quelle:
[1] Anna Wirtz; Langes Arbeiten schadet Gesundheit und Sozialleben Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 2010; ISBN 978-3-88261-124-3; 267 Seiten; www.baua.de pdf-Datei
[2] Dehydratation - Wassermangel www.zentrum-der-gesundheit.de/dehydratation.html
[3] Die Kraft des Denkens, P.T. Magazin 2/2011 S. 34
[4] Richtlinie zur Verwendung traditioneller und pflanzlicher Medizinischer Produkte (Richtlinie 2004/24/EG) Traditional Herbal Medicinal Products Directive (Directive 2004/24/EC) Alliance for Natural Health Intl, The Atrium, Curtis Road, Dorking, Surrey RH4 1XA, United Kingdom http://www.anh-europe.org/files/100713_ANH-Briefing_Paper_THMPD_German.pdf
[5] Kupernagel, Antje in Sichere Medikamente im Alter, TKaktuell 3/2011 S. 28
[6] Die Kraft des Denkens, F.T. Magazin 2/2011, S. 34
[7] Deutscher Verein für Gesundheitspflege e. V., http://www.dvg-online.de/Basis/DVG-Philosophie-Flyer/DVG-Philosophie.pdf
[8] Schäffler, Arne; Gesundheit heute, Krankheiten - Diagnose - Therapie 2007, Knaur Ratgeber Verlag, S. 217
[9] Schäffler, Arne; Gesundheit heute, 2007 Knaur Ratgeber Verlag, S. 224
[10] Wen-Bin Chiou, Institute of Education, National Sun Yat-Sen University, Ironic Effects of Dietary Supplementation, Illusory Invulnerability Created by Taking Dietary Supplements Licenses Health-Risk Behaviors
[11] Rotating Night Shift Work and Risk of Type 2 Diabetes: Two Prospective Cohort Studies in Women www.plosmedicine.org
[12] Die Ursache der Krankheit? Stern.de 1.8.2012 www.stern.de
[13] http://himprom.ua/myshyak---vinovnik-bolshinstva-vidov-raka-new1678 Arsen - der Urheber der meisten Krebsarten. Zu Beginn dieses Jahrhunderts zur Herstellung der Tapetenfarbstoffe Arsenverbindungen (zum Beispiel Arsenoxid) verwendet.
[14] Dr. Michael König: Die Urwort Theorie - https://www.youtube.com/ ab 54. Minute
[15] Prof. Manfred Spitzer: Warum Handys dumm machen, SWR1 Leute live 229.05.2019

Hat Ihnen der Artikel gefallen:




© Sydora Online-Magazin  |  Marktplatz der Ideen  |  bauratgeber24.de  |  Blog  |  Impressum | AGB/Datenschutz | E-Mail  | 


Сильнейшая защита от всего негатива и опасностей!