Sydora online MagazineWohnen - Gesundheit - Familie


Sydora   Sydora-Blog    Gesundheit - Buecher     Kontakt    Datenschutzerklärung


Nelia Sydoriak
Nelia Sydoriak
Nelia Sydoriak Facebook  Nelia Sydoriak Twitter  mail ok.ru  vkontakte  xing  tumblr  pinterest
Сильнейшая защита от всего негатива и опасностей!

Meta

Anmelden

Weitere Projekte:
bauratgeber24
altbaukosten
baulexikon
markplatzderideen
projet2001
skontoberechnung
schimmelpilzbuch
catalog-web
leipzigerinstitut

Микрогидрин

Erstellt von Nelia Sydoriak-Rauch am Samstag 30. Juni 2012

Видео на свойства Микрогидрин

Abgelegt unter Gesundheit | Keine Kommentare »

Was essen und schlank werden (russ. Video)

Erstellt von Nelia Sydoriak-Rauch am Samstag 30. Juni 2012

Группа для тех, кто хочет похудеть, укрепить мышцы и стать красивее и увереннее! (Was kann man essen um sein Gewicht zu reduzieren.)

Abgelegt unter Gesundheit | Keine Kommentare »

Was essen und schlank werden (russsiche Sprache)

Erstellt von retep11 am Samstag 30. Juni 2012

Группа для тех, кто хочет похудеть, укрепить мышцы и стать красивее и увереннее! (Was kann man essen um sein Gewicht zu reduzieren.)


Abgelegt unter Gesundheit | Keine Kommentare »

Звездные прически

Erstellt von retep11 am Samstag 23. Juni 2012

In diesem Video sehen Sie, wie Star-Frisuren gemacht werden.

Abgelegt unter Lifestyle und Familie | Keine Kommentare »

Psychische Erkrankungen

Erstellt von retep11 am Samstag 16. Juni 2012

Unsere Gesundheit setzt sich aus einer Summe aus metaphysischen Bezügen, seelisch-geistiger Einstellung und somatischer Funktionstüchtigkeit zusammen. Es ist der allgemeine Zustand völligen körperlichen, seelischen und sozialen Wohlbefindens. Erst wenn wir krank sind, dann nehmen wir bewusst war, dass wir nicht gesund sind. Eine Krankheit ist eine Reaktion unseres Körpers auf eine Ursache. Die Krankheit ist somit eine Wirkung.

Längere Arbeitszeiten erhöhen das Risiko gesundheitlicher Beeinträchtigung (wie Rückenschmerzen, Herzbeschwerden oder Schlafstörungen) und wirken sich auf das alltägliche Leben aus. Eine Untersuchung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) kommt zu diesem Ergebnis.

Die Gesundheitswissenschaft (Public Health) erforscht die geistigen, körperlichen, psychischen und sozialen Bedingungen von Gesundheit und Krankheit. Es werden die Risiken und der Verteilung von Gesundheitszuständen in der Bevölkerung erfasst und die verschiedenen Einflussfaktoren gewichtet und konkrete Lösung für gesundheitliche Probleme der Bevölkerung erarbeitet, wie Gesundheitsförderung, Krankheitsverhütung und Lebensverlängerung innerhalb der Bevölkerung. Sehr deutlich wird ein Trend.

Psychische Erkrankungen bestimmen immer mehr das Krankheitsbild in Deutschland. Während sie Anfang der Neunziger noch nicht so sehr im Fokus waren, so bilden psychische Erkrankungen heute eine der wichtigsten und

kostenintensivsten Krankheitsgruppen. www.Net-Step.de ist ein Portal des St. Josef Krankenhauses und spezialisiert auf Internet Therapie. Sprich ärztliche und psychologische Betreuung über das Internet. Diese Spezialisten können die soziale Angst verstehen und behandeln so mit erfolgt psychische Erkrankungen.

Wir helfen Menschen mit Depressionen und Burnout. Bitte schreiben Sie einen informativen Text über das Thema und gehen auf unser Projekt ein.

Helfen Sie uns Aufklärungsarbeit zu leisten. Für Depressionen muss man sich nicht schämen. Für Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Agentur unter linkaufbau@hotmail.com .


Abgelegt unter Gesundheit | Keine Kommentare »

Schönheit und Vollkommenheit und ein neuer Job

Erstellt von retep11 am Dienstag 12. Juni 2012

Bereits in früheren Kulturen strebten die Menschen nach Schönheit und Vollkommenheit. Besonders die Griechen in der Antike legten sehr viel Wert auf ein gutes Aussehen und einen vollkommenen Körperbau. In den einzelnen Epochen gab es recht unterschiedliche Schönheitsideale. Glücklich waren die Menschen, die zu dieser Zeitperiode diesen Schönheitsvorstellungen entsprachen. Sie hatten es etwas leichter, Vorteile für sich zu nutzen.
Immer wieder versuchte man, das Elixier der ewigen Jugend zu finden. Da die Jugend und Schönheit eng mit der Gesundheit und Leistungsfähigkeit in Verbindung gebracht wird.


Bild: www.biggif.ru

Sie brauchen nur einige Jahre zurückdenken. Nur vor wenigen Jahrzehnten war die mittlere Lebenserwartung wesentlich niedriger. Wenn ich an nur an meinen Opa denke. Für mich als 6-Jähriger war er mit 56 Jahren ein uralter Mann, mit Gehilfe und viele Falten im Gesicht. Heute bin ich bereits genau so alt und bewege mich auf die 60. Beim Schwimmen kann ich ohne Probleme mit den Dreißigjährigen mithalten. Bei einer Treppe nehme ich grundsätzlich 2 Stufen. Natürlich merkt man das Alter und man muss sich darauf einstellen. Die gleiche Erfahrung manchen sicherlich viele andere auch. Bei einer gesunden Lebenseinstellung, ausreichende Bewegung und vor allem bei einer gesunden Ernährung kann die Leistungsfähigkeit sehr lange erhalten bleiben. Wenn der Körper fit ist, dann fühlt man sich auch wohl und erbringt auch die entsprechende Leistung.

Heute fördert ein gepflegtes Äußeres und die Unterstreichung der individuellen Persönlichkeit nicht nur das Selbstwertgefühl. Das richtige Selbstwertgefühl wirkt sich auch positiv auf den eigenen Gesundheitszustand aus. Neben dem richtigen gesunden Essen fördert die gezielte Entspannung das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit.
Kosmetik aus der Chemieküche soll den „Körperduft“ überlagern. Es gibt hier ganz einfache Hausmittel. Die Achseln mit kaltem Wasser und Seife waschen und mit reinem Soda einpudern. Für lange Zeit sind die Bakterien, die den unangenehmen Duft verursachen abgetötet.
Durch die Anwendung von Peeling mit natürlichen Mitteln wird die Haut erneuert, kleine Falten verschwinden, insgesamt sieht die Haut jünger aus. Was sich positiv auf das Äußere auswirkt. In den Beiträgen auf diesem Blog, z. B. schöne Haut werden einige Tipps verraten.

Gerade heute mit den hohen beruflichen Anforderungen kann man selbst wichtige Grundlagen für seine beruflichen Erfolgsaussichten schaffen. Nicht nur die geeignete Qualifizierung, sondern auch der erste Eindruck ist entscheidend darüber, ob man den gewünschten neuen Traumjob bekommt.

Autor:
Peter Rauch




Abgelegt unter Gesundheit | Keine Kommentare »

Thermalbäder in den Transkarpaten in der Ukraine – Videos

Erstellt von retep11 am Samstag 2. Juni 2012

Wir haben in diesem Jahr (2012) in den Transkarpaten (Ukraine) nahe der ungarischen Grenze verschiedene Thermalbäder besucht. In einem Beitrag haben wir die wichtigsten Informationen dieser in der Urkaine bekannten Heilbäder zusammengestellt.

Abgelegt unter Allgemein, Gesundheit | Keine Kommentare »

Wenn Kopfschmerzen zur Plage werden.

Erstellt von retep11 am Donnerstag 3. Mai 2012

Kopfschmerzen haben sehr unterschiedliche Ursachen. Ich bin nun kein Arzt und kann hierzu auch keine ärztlichen Ratschläge geben. Aber einige Tipps, was man machen kann, damit die Kopfschmerzen weniger werden.
Ich hatte vor vielen Jahren einen Schädelbasisbruch und eine Mittelgesichtstruemmerfraktur. Die ersten Jahre sollte ich Vitamine und alle möglichen Säftchen einnehmen. Gegen das Erstere ist nichts einzuwenden. Das Zweite hat meinen Magen so verdorben, das ich regelmäßig Magenkrämpfe hatte. Eine der ersten Maßnahmen nach den Verletzungen waren ein gleichmäßiger Tagesablauf und wieder regelmäßig Sport treiben und wenigstens 8 Stunden schlafen.
So hatte ich wenigstens nur jeden 2. Tag Kopfschmerzen. Ich muß hier auch erwähnen, dass ich nicht rauche und kein Alkohol trinke, nur gelegentlich etwas Rotwein. In den letzten 3 Jahren habe ich auch kein Kaffee getrunken und auf das gelegentliche Bier verzichtet.
Seit etwa 9 Jahren habe ich die Möglichkeit mehrere Male in der Woche zu schwimmen. Dadurch hat sich mein Zustand noch einmal wesentlich verbessert. Die Kopfschmerzen sind nur noch sehr selten. Dazu gehört aber auch eine vernünftige Ernährung. Kein Zucker, Maionese, kein zusätzliches Salz und intensives Würzen. Statt dessen mehr Gemüse und Obst essen.
Peter Rauch


Abgelegt unter Gesundheit | Keine Kommentare »

Wie abnehmen und eine schöne Figur bekommen?

Erstellt von retep11 am Sonntag 15. April 2012

„Wenn sich Ihre Gedanken dagegen überwiegend darum drehen, dass Ihnen Ihr Aussehen und die überflüssigen Pfunde überhaupt nicht gefallen, dass es einfach zu schwer und anstrengend ist abzunehmen und Sie sowieso viel zu wenig Zeit haben sich gesund zu ernähren, dann werden Ihnen die überflüssigen Pfunde weiter lästig sein, es wird zu anstrengend für Sie sein abzunehmen, und Sie werden auch in Zukunft keine Zeit haben, sich gesund zu ernähren.“ [1]
„Think you can, think you can’t; either way you’ll be right.“ Henry Ford. (Wer denkt, er kann nicht, wird es auch nicht können.) Wenn Sie Ihr gewohntes Denkmuster durchbrechen, können Sie Veränderungen bewirken. Die Vergangenheit kann nicht mehr geändert werden, wohl aber die Zukunft. Ich kann und werde meine Essgewohnheiten ändern und so meine Gesundheit positive beeinflussen.

Quelle:
[1] Eugen Simon; GEDANKENDOPING – Erfolg ist kein Zufall!, by Eugen Simon and Simon & Simon Enterprises Pty. Ltd. S. 19


Abgelegt unter Gesundheit | Keine Kommentare »

Zur gesunden Ernährung

Erstellt von retep11 am Samstag 14. April 2012

Etwa 80 Prozent aller Krankheitsursachen weisen psychische Anteile auf. Die wichtigsten Ursachen der Krankheiten sind seelische Blockaden. Die zweite Ursache der Krankheiten ist der Nährstoffmangel. Damit beschäftigt sich die
orthomolekulare Medizin.

Der Anteil an Nährstoffen in den Nahrungsmitteln in Deutschland und in vielen anderen Industrieländern ist aufgrund der Ausbeutung der Böden gegenüber früher stark zurückgegangen. Hinzu kommen die Konservierung und die Geschmacksverstärker. Auch wenn im Supermarkt das ganze Jahr das schönste Gemüse und Obst angeboten wird, für die Ernährung sind nur die Früchte sinnvoll, die unter natürlichen Bedingungen zur jetzigen Zeit reifen.
Die Nahrungsmittel liefern viele wichtige und gut bioverfügbare Bestandteile. Nur ein Teil der Einflüsse auf unsere Stoffwechselprozesse ist bekannt und ausreichend erforscht. Ich bevorzuge wenig verarbeitete Nahrungsmittel, da hier noch die wertvollen funktionellen Substrate der Natur erhalten sind. Das ist zum Beispiel frisches, regionales Gemüse und Obst. Während stark verarbeitete Nahrungsmittel wie Süßigkeiten mit raffiniertem Zucker oder gar Fast Food gar nicht auf meinem Speiseplan stehen. Sicherlich sind fallweise Nahrungssupplemente gerade bei älteren Menschen oder bei Menschen mit hoher körperlicher Aktivität sinnvoll.
Ralph Nader ist ein amerikanischer Konsumentenschützer. Er sagt: „Wer NICHT in seine Ernährung investiert, investiert in den Mercedes seines Arztes.“ Dem stimme ich zu. Bei der eigenen richtigen Ernährung darf man nicht sparen.


Abgelegt unter Gesundheit | Keine Kommentare »