Sydora.de verwendet Cookies von Google und facebook. Weiter Informationen.
Sydora Magazine health and family

  Sydora  |  Gesundheit  |  Lifestyle  |  Wohnen  |   Familie  |  Kultur und Länder  |  Gesundheit - Bücher  |  Impessum

Nelia Sydoriak-Rauch
Nelia Sydoriak
  • Meta

  • Unsere Reiseeindrücke

    Mitteldeutschland
    Leipzig Kultur
    Leipzig Djerba
    Tunesien Historie
    Wetter auf Djerba
    Aufenthalt in Tunesien
    Kosten Tunesien
    Wohnen in Tunesien
    Wohnung oder Hotel
    Hotel Sunclub
    Hotel Holiday-Beach
    Ferienwohnung Djerba
    Wohnung auf Djerba kaufen
    Haus auf Djerba kaufen
    Haus auf Djerba kaufen
    Lernen Sie Tunesisch oder Französisch bei nur ca. 17 Minuten Lernzeit am Tag.
    Reise Kiew 2009
    Reise Vinnitsa 2009
    Transkarpatien
    Rachiv
    Zentrum Europa
    Steinadler Gedenkfeier
    Yaremcha
    Velykyi Bychkov
    Salzseen in Solotvyno
    Sanatorium Shayan
    Sanatorien Transkarpatien
    Thermalbad in den Karpaten
    Uzhgorod
    Beschleunigt Ihre ukrainischen oder russischen Sprachkenntnisse
    Sonnenstrand
    Auswandern Bulgarien
    Hauskauf in Bulgarien
    Hauskauf in Bulgarien2
    Polen Danzig
    Tschechien Karlo Vyvary Rumänien

    Сильнейшая защита от всего негатива и опасностей!

    Vaterschaft und die Rechte der Männer

    Erstellt von retep11 am Donnerstag 31. Mai 2018

    Die Familie hat den höchsten Stellenwert.

    Dass die Familienpolitik in den westeuropäischen Ländern seit vielen Jahrzehnten falsch ist, lässt sich sehr leicht am Bevölkerungsrückgang erkennen. Nun lässt sich darüber streiten, wie diese optimal erfolgen sollen. Es gibt sehr unterschiedliche Auffassungen und sicherlich viele Gründe für die hohe Anzahl an Singlehaushalte. In Deutschland sollen bereits 50 % der Menschen allein wohnen.

    Nun werden Sie sicherlich nicht erfreut sein, wenn ich die ehemalige DDR erwähne. Die damalige Familienpolitik war sicherlich nicht optimal aber viel besser als in der heutigen BRD. Es gab finanzielle Unterstützung bei der Geburt eines Kindes, ab zwei Kinder monatlich einen bezahlten Haushaltstag, Frauensonderstudium, Kindergärten usw. Auch für einen Alleinerziehenden war es nicht leicht. Diese Familie wurde aber nicht in das soziale Aus gedrängt.

    Nun hat man sich kennengelernt, geheiratet und stellte dann später fest, es klappt nicht. Also eine Trennung. Bei einer Unterhaltszahlung konnte der Mann ohne finanzielle Probleme eine neue Familie gründen. Heute sieht das ganz anders aus.

    Bin ich wirklich der Vater?

    Das ist eigentlich gerade für die Männer eine sehr wichtig Frage, wenn man sich nach einer kurzen Beziehung wieder trennt. Ohne den Frauen sehr nah zu treten, letzten Endes bestimmen sie auch, ob eine Schwangerschaft gewollt ist.
    Eine Bekannte hatte mir erzählt, dass sie alles getan hatte, um schwanger zu werden, damit der Mann sie heiratet. Ohne diese Schwangerschaft hätte er sie nicht geheiratet. Zwischenzeitlich ist die Ehe wieder geschieden. Nun ist das kein Normalfall. Aber der Mann muss nun einen großen Teil seines Einkommens für die Unterhaltszahlung aufbringen. Wenn man schon Papa ist, da möchte man sich aber auch sicher sein. Wir wohnen in der Ukraine. Hier ist es nicht ungewöhnlich, dass sich die jungen Frauen einen geeigneten Papa (der zahlungsfähig ist) aussuchen.
    Mit einem vaterschaftstest-dna kann man sich Klarheit darüber verschaffen, ob man sich für viele Jahre in die finanzielle Abhängigkeit begibt und erhebliche Abstriche von seinem Lebensstil machen muss. In Deutschland erfolgt die Höhe der Unterhaltszahlung nach der Düsseldorfer Tabelle und es soll ein Selbstbehalt verbleiben.

    Unterhaltszahlung

    Ich denke, das Problem der Reglung des Unterhaltes ist eine der wichtigsten Ursachen, weshalb Männer nicht unbedingt Kinder haben möchten und lieber allein leben als eine feste Partnerschaft eingehen. Die Partnerschaft könnte kaputt gehen und endet dann mit dem finanziellen Ruin. Muss man Unterhalt zahlen, dann kann man keine neue Familie gründen und mit der neuen Ehefrau Kinder bekommen. Finanzielle ist das nur unter sehr großen Einschnitten möglich.
    Russland hatte ein ähnliches Problem. Damit wieder Kinder geboren werden, hatte man diese Reglung verändert. Wie diese genau aussieht, weiß ich nicht. Es ist aber so, heiratet der Mann wieder, so wird die Unterhaltszahlung reduziert, sodass genügend Geld für die neue Familie mit Kindern übrig bleibt.
    Gegenwärtig sieht es in Deutschland mit der Reglung der Unterhaltszahlung katastrophal für die Männer aus.
    Ich selbst musste viele Jahre für zwei Kinder Unterhalt zahlen. Nach Abzug der Steuern, des Unterhaltes usw. blieben mir 30% meines Verdienstes. Weit unter dem Sozialhilfesatz mit Wohngeld. Nun konnte ich mich dafür entscheiden, mich für immer in das untere soziale Niveau einzureihen und bis zu meinem Lebensende dort zu bleiben. Oder bei Wasser und Brot so lange zu bezahlen, bis diese Zeit vorbei ist. Es ist nicht so bekannt, wenn ich kein oder nur eingeschränkt Unterhalt zahlen kann, dann wird die Zahlung gestundet, und wenn es mir finanziell wieder gut geht, dann darf ich diesen verauslagten Betrag nachzahlen.
    Die Väter, die das wissen, flüchten nicht um sonst in das Ausland. Aber selbst im brasilianischen Urwald hatten die deutschen Behörden einen säumigen Papa gefunden. Also, es nicht unbedingt eine Lösung. Die sicherste Lösung ist, erst gar keine Kinder machen. Die Folge ist dann eben ein langsamer Bevölkerungsrückgang und eine Überalterung der Gesellschaft.

    6a6