Sydora online MagazineWohnen - Gesundheit - Familie


Sydora   Sydora-Blog    Gesundheit - Buecher     Kontakt    Datenschutzerklärung


Nelia Sydoriak
Nelia Sydoriak
Nelia Sydoriak Facebook  Nelia Sydoriak Twitter  mail ok.ru  vkontakte  xing  tumblr  pinterest
Сильнейшая защита от всего негатива и опасностей!

Meta

Anmelden

Weitere Projekte:
bauratgeber24
altbaukosten
baulexikon
markplatzderideen
projet2001
skontoberechnung
schimmelpilzbuch
catalog-web
leipzigerinstitut

Den Kinderwunsch erfüllen

Erstellt von retep11 am Dienstag 8. April 2014

Die sozialen Bedingungen

Die Bedingungen in Deutschland sind wenig gut geeignet, sich bereits im Alter um 20 bis 25 Jahre für Kinder zu entscheiden. Ursachen sind hier für die lange Ausbildungszeit, bis man das erste Geld verdient und die hohe Jugendarbeitslosigkeit. Dann hält der Trend zum immer größeren Anteil an Singlehaushalte an. Die Alleinerziehung eines Kindes ist nicht einfach. Für eine berufliche Karriere sind Kinder nach wie vor oft ein Hindernis. Es ist auch statistisch nachgewiesen, je höher der Bildungsabschluss der Paare ist, so weniger Kinder gibt es im Haushalt.

Die Familie muss wirklich in den gesellschaftlichen Mittelpunkt gerückt werden. Die gegenwärtige Verteidigungsministerin plant eine familienfreundliche Bundeswehr. Über solche Vorstellungen muss man nicht lange nachdenken. Es gibt andere Bereiche, wo man darüber nicht nur nachdenken, sondern auch handeln sollte. Zum Beispiel eine ausreichende Anzahl an Kindergarten- und Kinderkrippenplätze (Kita). Es gibt noch eine Vielzahl an Entlastungsmöglichkeit, für die junge Familie aber auch für die Arbeitgeber, wo die junge Mutter arbeitet bzw. arbeiten möchte.

Das Aus für die Hebammen, die reale Familienpolitik.

Wurden durch die Hebammen bisher die Geburtshilfe für 8 Euro/Stunde angeboten, so wird durch den Anstieg der Haftpflichtversicherung von 500 Euro im Jahre 2004 auf das Zehnfache in den letzten 10 Jahren diese Berufsgruppe aussterben. Für die Hebammen gibt es keine Wirtschaftlichkeit mehr. Seit 2010 gibt es in der Geburtshilfe bereits circa 20 Prozent weniger Hebammen. Die freie Wahl des Geburtsortes werdende Familien kann nicht mehr gewährleistet werden.

Der Kinderwunsch und äußere Einflüsse auf unsere Biologie.

Je älter die Paare sind, so komplizierter wird es, den eigenen Kinderwunsch zu erfüllen. Bei Frauen ist die Fruchtbarkeit bis 30 Jahre optimal, ab 30 sinkt diese leicht, ab 35 Jahre deutlich und ab 45 Jahre tritt kaum noch eine Schwangerschaft ein. Risiken für die Kinder ältere Mütter sind statistisch erfasst, sind aber nicht dramatisch erhöht.

In Deutschland sind circa 15 % der Paare ungewollt kinderlos. Die idiopathische Sterilität hat seine Ursachen zu je 30 % bei den Männern, bei den Frauen oder bei beiden Partnern. Bei 10 % sind die Ursachen ungeklärt. Diese Fruchtbarkeitsstörung ist vorübergehend und kann behandelt werden. Eine vollständige Sterilität liegt dann vor, wenn bei der Frau die Gebärmutter entfernt und beim Mann keine Samenzellen produziert wird. [1]

Das Problem der idiopathische Sterilität ist nicht nur auf Deutschland begrenzt. Diese tritt auch in anderen Ländern auf. Nach ärztlichen Befunden sind die Männer theoretisch gesund aber trotzdem nicht zeugungsfähig. Ein Problem, was bereits auch schon früher auftrat. Den Anschein nach nimmt aber dieses Problem immer weiter zu. Hierzu gibt es genügend Studien und verschiedene theoretische Auslegungen. Verschwörungstheorien gehen davon aus, dass bewusst die Fruchtbarkeit manipuliert wird, um die Bevölkerungszahl zu reduzieren.

Ich denke mitverantwortlich für die Fruchtbarkeitsstörungen ist unsere moderne Lebensweise, welche immer mehr von der natürlichen abweicht.
Bewegungsmangel, ungesundes Essen (unnatürliche Futtermittel), Fettsucht, unausgeglichene Tagesabläufe, Stress und ungünstige Umwelteinflüsse dürften dafür verantwortlich sein.
Umwelt ist nicht nur Staub oder den Dreck. Die Konzentrationen in der Luft waren im 19. und bis Mitte des 20. Jahrhunderts größer. Eine mögliche Ursache kann die Zunahme der elektrischen Felder sein, welche durch Funknetze, das Haustelefon oder WLAN entstehen. Die Intensität wächst ständig durch den fortlaufenden Netzausbau. Man braucht nur an die Wirkung der Wasseradern unter dem Haus denken, welche bei empfindlichen Menschen zu erheblichen Gesundheiten Problemen führen.
Hinzu kommen die unzähligen neuen Chemikalien in der Luft, im Trinkwasser in der Nahrung oder in den Medikamenten. Die Kombinationswirkung ist unbekannt. Ebenso ist die Langzeitwirkung der einzelnen Chemikalien meistens nur unzureichend erforscht.

Eine weitere mögliche Ursache ist der unachtsame Umgang mit der eigenen Gesundheit. Der Mensch entfernt sich immer weiter von unserem natürlichen Umfeld. Der Weg zurück in die Steinzeit, wie es einige „Grüne“ anstreben, ist der falsche Weg. Die moderne Gesellschaft mit ausreichender Bereitstellung von billiger Energie kann ein angenehmes erfüllungsvolles Leben ermöglichen, ohne Existenzangst, Stress, Überanstrengung, Fehlernährung und Krankheiten. Hier lässt sich die individuelle Familienplanung bei freier Partnerwahl erfüllen.

Gehen wir einfach in die Zeit zurück zu unseren Vorfahren, welche Jäger und Sammler waren. Sie haben sich viel an der frischen Luft bewegt und hielten sich nicht den ganzen Tag in schadstoff- und schimmelbelasteten Räumen auf. Sie speisten richtige Naturprodukte und kein Fast Foot. Bewegung aktiviert den Stoffwechselprozess in unseren Zellen und richtige natürliche Lebensmittel decken alle Komponente des Stoffwechsels.
Unseren schlechten Lebensstiel versuchen wir, mit zahlreichen Medikamenten oder auch durch Nahrungsergänzungsmittel auszugleichen. Bereits beim kleinsten Husten werden große Mengen an Arzneimittel eingenommen, damit man auf Arbeit topfit ist. Die negativen Einflüsse werden von uns nicht oder kaum wahrgenommen, solange wir uns gesund fühlen. Die heutigen medizinischen Behandlungen wirken lebensverlängernd, beeinflussen die Wirkung, jedoch nicht die Ursachen. Die Ursachen vieler unserer Erkrankungen entstehen langsam über viele Jahre. Wie bereits oben genannt, ist die idiopathische Sterilität vorübergehen. Man sollte daher die ungewollte Kinderlosigkeit im Zusammenhang mit seinem sozialen Umfeld und der eigenen Gesundheit sehen.

Den Kinderwunsch erfüllen.

Kinderwunsch
Bild: http://i4.imageban.ru/

Ich denke, eine der wichtigsten Voraussetzungen ist die Einstellung ein Kind zu bekommen.
Der äußere aber auch innere Zwang ein Kind zu bekommen ist wenig hilfreich und führt zur großen emotionalen Belastung für die Paare. Gerade dann, wenn man alles für eine Schwangerschaft getan hat und diese nicht eintritt. Das Ei ist nach dem Eisprung nur 24 Stunden befruchtungsfähig, die Spermien überleben im Körper der Frau bis 5 Tage. Bei regelmäßigem Geschlechtsverkehr liegt die Chance einer Schwangerschaft bei einem gesunden Paar bei 25 %. Es kann daher durchaus bis zu einem Jahr dauern, was im normalen Bereich liegt.

Ein Kind gebären ist ein ganz natürlicher biologischer Prozess. Als solches sollte er immer betrachtet werden. Dabei liegt es nicht immer an der Frau.

Nun möchte ich an dieser Stelle auch nicht in die Erfahrungen der Frauenheilkunde eingreifen oder auf solche Lösungen, wie die künstliche Befruchtung eingehen, welche mit erheblichen Kosten verbunden ist. Diese Lösungsmöglichkeiten kann man immer noch auswählen.

Vielmehr möchte ich eine einfache natürliche Lösung ansprechen, die bereits vielen Paaren geholfen hat, ihre Kinderlosigkeit zu überwinden, obwohl die Ärzte den Frauen einer künftige Kinderlosigkeit diagnostizierten.

Durch die Säuberung des Körpers, vor allem die Verbesserung des Stoffwechsels der Zellen, wird der allgemeine Gesundheitszustand beider Partner verbessert. Dies sollte sich auch auf die Fruchtbarkeit auswirken.
In anderen Ländern hatten sowohl die Frau und der Mann vor der Zeugung ihren Körper durch Fasten gereinigt. Dieser Prozess diente zum „Entschlacken“ des Körpers.
Dazu gehen wir im Beitrag Fasten – eine ganzheitliche „Reinigung“ von Körper, Geist und Seele. ausführlicher ein. Hierbei sollte man jedoch beachten, wenn man bereits viele Jahre nicht auf die Gesundheit seines Körpers geachtet hat, so kann dieser „Reinigungsprozess“ sehr lange dauern.

Nachfolgend einige Tipps:

Bereits intensive körperliche Aktivitäten verbessern Ihren Stoffwechselprozess. Prüfen Sie einfach, wie oft Sie sich in der Woche aktiv bewegen oder Sport treiben.

Verbessern Sie Ihre Ernährungsgewohnheiten. Auf diesem Blog finden Sie bereits viele Hinweise zur gesunden Ernährung. Es geht nicht darum, dass Sie Abnehmen oder eine super Figur bekommen. Es geht darum, dass möglichst viele Schadstoffe, die sich im Verlauf Ihres bisherigen Lebens um die Zellen Ihres Körpers angesammelt haben, abgeführt werden. In dem Artikel „Die richtige Ernährung für Ihre Gesundheit“ wird dies ausführlicher behandelt.

Ausreichend Wasser trinken hilft bei der Entschlackung. Ganz einfaches Wasser, kein Bier oder Kaffee oder andere Flüssigkeiten. Hierzu mehr im Beitrag zum Wasser trinken .
Für die Aktivierung des Reinigungsprozesses kann man auch ein Produkt von Aloe Vera trinken oder essen.

Der Säuberungsprozess der Körper durch Fasten beider Partner geht nicht so schnell. Sie brauchen hierfür etwas Geduld. Dies hängt natürlich von Ihren bisherigen Gewohnheiten ab. Sie machen dies nicht nur, um Ihre Fruchtbarkeit zu verbessern, sondern auch für Ihre eigene Gesundheit. Ihre Leistungsfähigkeit nimmt zu und Sie fühlen sich besser.

Peter Rauch Ph.D.

Literatur:
Schäffler, Arne; Gesundheit heute, Krankheit- Diagnose – Therapie, 2007, Knaur Ratgeber Verlag S.331

Abgelegt unter Gesundheit | Keine Kommentare »

Erkältungskrankheiten

Erstellt von retep11 am Freitag 7. Februar 2014

Gerade in der kühleren Jahreszeit treten vermehrt Erkältungskrankheiten auf. Diese Krankheitsform wird nicht durch die kühlere Witterung verursacht. Diese Erkrankungen werden durch Erkältungsviren, wie Corona- und Rhinoviren, hervorgerufen. Beschwerden sind Schnupfen, Halsschmerzen, Husten, leichte Kopfschmerzen, geringes Krankheitsgefühl und eventuell Fieber. Diese Erkrankung ist gegenüber einer Grippe oder akuten Bronchitis zu unterscheiden. Deren Krankheitsverlauf ist viel schwerer.

Krankes Mädchen
Foto: worldtranslation.org

Im Winter halten sich die Menschen vorwiegend in Räumen auf. Ebenso ist die absolute Luftfeuchte in der Außenluft und in den Räumen trockener als in den übrigen Jahreszeiten. Dies bemerken Sie dies durch die trocknen Lippen und die trockene Haut. Die Haut ist etwas rissig und die Krankheitserreger können so leichter in den Körper gelangen. Halten sich die Menschen in den weniger gelüfteten Räumen auf, so ist zwangsläufig auch die Konzentration an diesen Viren in der Luft größer. Diese Viren werden in feinsten Sprühnebel von Mensch zu Mensch übertragen, zum Beispiel beim Husten, Sprechen oder Niesen. Aber auch durch das Händeschütteln werden diese Viren übertragen. Daher sollte man sich, egal wo man gewesen ist, immer die Hände waschen. Besonders dann, wenn man beim Arzt war. Dort halten sich gewöhnlich viele erkrankte Patienten auf.

Was tun bei einer Erkältungskrankheit?

Ein Besuch des Arztes ist nicht notwendig, da die Krankheit in der Regel nach einigen Tagen von selbst abklingt. Der Volksmund sagt: „Eine Erkältung kommt 3 Tage, bleibt 3 Tage und geht 3 Tage.“ Medikamente beeinflussen die Krankheitsdauer nicht. Sie können jedoch die Beschwerden erträglicher manchen. So können Nasentropfen zum Abschwellen der Schleimhäute und Dämpfe zur Linderung des Hustens verwendet werden. Hierzu gibt es verschiedene Hausrezepte. Sie helfen beim Abhusten von Sekret oder zum Lösen des Schleims in der Nase. Zur Linderung helfen viel Ruhe, Schlaf und frische Luft im Schlafzimmer. Spaziergänge an der frischen Luft unterstützen den Heilungsprozess. Wichtig ist, dass bei der Erkältung genügend getrunken wird. Es sollten mindestens 2 Liter pro Tag sein. Einige bevorzugen heißen Holunderbeersaft, Zitronensaft, Erkältungstee oder Milch mit Honig.

Bei Fieber soll nicht inhaliert werden. Fieber ist auch ein Merkmal, dass das Immunsystem des Körpers funktioniert. Man sollte diesen natürlichen Abwehrmechanismus nicht durch Medikamente bremsen, sondern möglichst nicht in den natürlichen Heilungsverlauf eingreifen. Den Heilungsverlauf kann man jedoch unterstützen, zum Beispiel durch Homöopathie, siehe weiter unten.

Damit man gut in der Nacht schläft, können leichte Schmerzmittel, wie Aspirin (R) mit dem Wirkstoff Acetylsalicylsäure oder ein anderes Medikament mit dem Wirkstoff Paracetamol helfen.

Es gibt Beobachtungen, dass der Körper bei einer Erkältung viel des Mineralstoffs Zink verbraucht. Es gibt Studien, die besagen, dass bei einer Einnahme von Zink sich die Dauer der Symptome verkürzen soll. Diese Erkenntnisse sind bisher wissenschaftlich nicht ausreichend belegt. Das Gleiche gilt auch für die Stoßtherapie mit Vitamin C (1000 mg pro Tag).

Wie kann man sich vor einer Erkältung schützen?

Der wirksamste Schutz ist eine Stärkung des körpereigenen Immunsystems. Dazu zählen regelmäßige Saunagänge (siehe auch die Beiträge auf diesem Blog), tägliche Wechselduschen, kaltes Abduschen oder Wechselfußbäder. Aber auch Entspannungsübungen, wie Yoga oder autogenes Training können zur Vorbeugung der Atemwegserkrankungen genutzt werden.

Sind einmal die Erkältungsviren in den Körper gelangt, so sollte man sofort entsprechende Gegenmaßnahmen einleiten. Dies merkt man am leichten Kratzen im Hals, Niesen usw. Spätestens dann sollte man seine Selbstheilungskräfte aktiv unterstützen. Die Homöopathie empfiehlt als Akutmittel Belidonna, Causticum oder Sanguinaria. Zum Beispiel ist www.meditonsin.de ist ein homöopathisches Mittel, welches durch seine spezielle Zusammensetzung gerade bei einer Erkältungskrankheit die körpereigenen Selbstheilungskräfte aktiviert. Die Zeit der Erkrankung wird zwar nicht wesentlich verkürzt, aber die schwere der Erkrankung kann gemildert werden. Das ist schon sehr sinnvoll, wenn man die Nächte durchschlafen kann und nicht unter ständigen Hustenreiz leidet.
Die Homöopathie gliedert sich in die klinische und klassische auf. Auf welche hier nicht weiter eingegangen werden soll. Es werden erbitterte Glaubenskämpfe geführt. Die Wirkung ist aufgrund vielfacher Erfahrungen anzunehmen. Geringe Konzentrationen (Potenzen) können über ihre mineralischen oder pflanzlichen Inhaltsstoffe wirken. Die Sicherheit dieser Arzneimittel ist grundsätzlich gut. Allerdings sollte bei schwerer Erkrankung, Rückfall oder längere Erkrankungszeit, auf keinem Fall auf eine schulmedizinische Diagnose verzichtet werden.

Quelle:
Schäffler, Arne; Gesundheit heute, Das Handbuch für Schulmedizin , Naturheilkunde und Selbsthilfe 2007, Knaur Ratgeber Verlag
S. 593-594, 1251-1252

Abgelegt unter Gesundheit | Keine Kommentare »

In Need Of A Payday Loan Fast And Simple

Erstellt von retep11 am Freitag 7. Februar 2014

There are times inside our everyday lives when we find our selves short on money. In such situations, a few of us look to our buddies and family members for a brief loan whereas others go to banking institutions. Two of the main differences between getting a loan from a lender in addition to receiving loans from a buddy would be the fact that the previous will charge interest in addition to establish strict deadlines as to when the loan must be returned. Additionally, when the loan that you take from a lender is not returned in a timely manner, significant interest repayments are charged which could then spiral uncontrollable in the event that individual is unable to pay the bills.
Which means, another viable loan option that pops into their heads in such situations is that of Payday Loans. One of the major causes why a Payday Loan is better than obtaining a loan from a lender is the fact that you do not have to have any security. What banks normally do will be give out safe loans. This means when you apply to acquire a loan, you need to provide them with collateral that is either property or some other asset of value that is likely to make up for the borrowed funds if you do not wind up having to pay it back. That is certainly the only way for a bank to safeguard itself. Additionally, banks try not to provide out small loans.
That’s the reason many individuals have begun switching to payday loans as they are unsecured. Not only can you get a small amount of cash that is almost impossible to get from a lender however you also do not have to show any collateral. Nevertheless, these lending options are just a little tough to get since the only guarantee that the finance giver is usually evaluated by your credit record. However, when you do have a great credit record then it’s not going to be a problem after all to help you get a payday loan.
In contrast, online payday loans are also becoming obtainable and that fact has played a substantial role in increasing their reputation. Now, all that you have to do to get these types of a loan is to log on the online and search for online businesses. You provide them with your information by which they evaluate whether you have got a legitimate score or not. When the loan is authorized, it is transported into your bank account. That’s the reason payday loans online would be the best thing you will find for those who often need brief term financing.
Therefore, if you’re in need of assistance of a loan and don’t know what to do since it is not feasible so that you could obtain the loan that you’re interested in from a bank, the best thing which you can end up doing is to get a payday loan and finding the right spot is just a click away. We have found the right spot for anyone www.paydayloanranger.com they can help with all your money requirements.

Related Content On This Topic

Abgelegt unter Gesundheit | Kommentare deaktiviert für In Need Of A Payday Loan Fast And Simple

Eine Ausbildung im Gesundheits-Sektor nutzen

Erstellt von retep11 am Mittwoch 1. Januar 2014

Vielen Menschen fällt es bekanntlich schwer, sich auf einen bestimmten Beruf festzulegen oder gar beim persönlich bevorzugten Exemplar zuzuschlagen. Wenn auch Sie sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch auf der Suche befinden sollten, dann stehen Ihnen eigentlich alle Türen offen. Sollten Sie den Kontakt mit Menschen bevorzugen, dann könnte sich für Sie eine Stelle im Gesundheitswesen in besonderem Maß anbieten. In diesem Zusammenhang haben Sie gleich mehrere Möglichkeiten, bei denen jeder auf seine Kosten kommen wird. Unter anderem kann sich an dieser Stelle beispielsweise für eine Fitnesstrainer Ausbildung entschieden werden, auf die im Folgenden noch einmal im Detail eingegangen wird!

Welche Ausbildungsmöglichkeiten gibt es eigentlich?

Wenn Ihr ganz persönliches Interesse nun an einer Ausbildung im Gesundheitssektor geweckt worden sein sollte, dann haben Sie in diesem Zusammenhang die absolut freie Wahl und können bei Ihrem Traumberuf zuschlagen. Sollten Sie jedoch noch nicht wissen, ob Sie beispielsweise eine Ernährungsberater Ausbildung machen möchten, dann raten auch Experten dazu, vorab ein Praktikum zu absolvieren, in dem Sie dann in Erfahrung bringen können, ob die jeweiligen Tätigkeitsfelder auch Ihren Vorstellungen entsprechen oder ob Sie sich an dieser Stelle lieber für einen anderen Beruf entscheiden sollten. Gerade bei diesem Exemplar können Sie Menschen dabei helfen, ihren Lebensstil zu verbessern und sich gesund zu ernähren.

Auch in Kombination mit sportlicher Betätigung bietet sich eine eben solche Ausbildung in ganz besonderem Maß an. Die Fitnesstrainer Ausbildung muss also nicht die einzige Variante bleiben, für die Sie sich entscheiden. Je mehr Qualifikationen Sie in den unterschiedlichen Fachbereichen aufweisen, desto höher steigen Ihre Chancen, einen Beruf als Angestellter oder aber auch Selbstständiger zu erhalten. Sie sehen also, dass Ihnen hier wirklich alle Türen und Tore offen stehen. Nun sollten Sie sich einmal selbst von den attraktiven Vorzügen einer Ernährungsberater Ausbildung überzeugen und sich gegebenenfalls auch für dieses Berufsbild entscheiden! Weiterführende Informationen finden Sie unter Bodytrainer.at!

Dr. Peter Rauch und Nelia Sydoriak-Rauch halten ein Seminar
Dr. Peter Rauch und Nelia Sydoriak-Rauch halten ein Seminar zum Trinkwasser und gesunde Ernährung.


Abgelegt unter Allgemein, Gesundheit | Keine Kommentare »

Die Bedeutung von Speiseölen für eine gesunde und schmackhafte Ernährung

Erstellt von retep11 am Mittwoch 1. Januar 2014

Hochwertige Öle sind wichtige Bestandteile einer ausgewogenen Ernährungsweise. Wie gesund ein Öl für unsere Ernährung ist, hängt von der Zusammensetzung seiner Fettsäuren ab. Speiseöle enthalten gesättigte Fettsäuren, einfach ungesättigte Fettsäuren, mehrfach ungesättigte Fettsäuren und Trans-Fettsäuren. Wichtig für eine gesunde Ernährung sind einfach ungesättigte Fettsäuren und mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Einfach ungesättigte Fettsäuren können dazu beitragen, das LDL-Cholesterin im Blut zu senken. Öle, die reich an einfach ungesättigten Fettsäuren sind, sind Rapsöl und Olivenöl.

Omega 3 Fettsäuren

© fandler.at

Bei den mehrfach ungesättigten Fettsäuren spielen die Omega-3-Fettsäuren eine wichtige Rolle. Der Körper kann diese Fettsäuren nicht selbst produzieren, daher müssen sie über Nahrungsmittel aufgenommen werden. Omega 3 Fettsäuren können sich positiv auf unsere Gesundheit auswirken. Wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass diese Fettsäuren dazu beitragen können, EPA und DHA erhöhten Blutdruck zu senken. Sie fördern auch die Durchblutung. Dadurch werden unsere Organe besser mit Sauerstoff sowie Nährstoffen versorgt. Diese Fettsäuren tragen ebenfalls dazu bei, den Verlauf chronischer Entzündungen abzumildern. Sie ersetzen zwar keinesfalls die erforderlichen Medikamente, können aber unterstützend wirken. Omega 3 Fettsäuren fördern außerdem die Gesundheit des Gehirns und der Augen. In folgenden Speiseölen sind diese Fettsäuren in ausreichender Menge vorhanden: Rapsöl, Leinöl, Walnussöl und Sojaöl.

Öle von Fandler

© fandler.at

Öle als Geschmacksträger zur Zubereitung leckerer und gesunder Speisen

In der modernen Küche werden Öle auch als gesunde Geschmacksträger eingesetzt. Bekannt für ihre geschmacksfördernde Wirkung sind beispielsweise Kürbiskernöl, Walnussöl und Olivenöl. Kürbiskernöl ist in der Steiermark wegen seines ganz besonderen Geschmacks eine Spezialität. Es ist auch aus biologischem Anbau erhältlich, als Bio Kürbiskernöl. In der Steiermark wird der steirische Ölkürbis angebaut, daher ist für den Käufer auch steirisches Bio Kürbiskernöl erhältlich. Das Öl wird aus den gerösteten Kernen des Kürbisses hergestellt. Kürbiskernöl enthält in großer Zahl ungesättigte Fettsäuren und viel Vitamin E. Außerdem enthält dieses Öl sekundäre Pflanzenstoffe, die sogenannten Phytosterole. Diese Inhaltsstoffe des Kürbiskernöls können sich stärkend auf Blase und Prostata auswirken.
Kürbiskernöl eignet sich sehr gut zur Zubereitung von Salaten. Es ist empfehlenswert, den Salat erst kurz vor dem Verzehr mit Kürbiskernöl anzurichten. Das Öl eignet sich auch hervorragend als Bestandteil von Brotaufstrichen, Saucen, Suppen und Süßspeisen.

Abgelegt unter Gesundheit | Keine Kommentare »

Entspannung durch natürliche Geräusche und Musik

Erstellt von retep11 am Dienstag 31. Dezember 2013

Unser Aufenthalt auf Djerba in diesem Monat war sehr entspannend. Nur wenige Touristen, viel Ruhe, lange Spaziergänge am Stand, das sachte Wellenrauschen oder das leise plätschern des Wassers am Pool. Ein Luxus für den Körper und die Seele. Daneben haben wir aber auch gearbeitet, Informationen über das Leben der Bewohner gesammelt und die gegenwärtige und historische Baukultur studiert. Nach der Entspannung, konnte ich recht produktiv arbeitet und völlig neue Ansätze in die Überarbeitung meines Buches zum Dachgeschossausbau einbringen.
Es ist sehr wichtig, Abstand von der vertrauten Umgebung und den täglichen Einflüssen zu nehmen, um neue Gedanken zu entwickeln und reifen zu lassen. Es ist vielfach ein Problem von uns Menschen, sich nicht von den Gewohnheiten lösen zu können. Je älter man wird, so weniger wünschen wir eine Änderung. Wir sind nicht einmal bereit Veränderungen auszuprobieren. Der kommende Tag wird wie heute und wie gestern.

Wellenrauschen am Meer

Nun hat man nicht immer die Gelegenheit zu verreisen und für eine gewisse Zeit in ein anderes Lebensumgebung einzutauchen. Oft reichen Phasen der Entspannung bereits aus, sich von dem täglichen Stress zu befreien.
Hilfreich für so eine Entspannung sind Meditation, Spaziergänge in der Natur oder auch spezielle beruhigende Sounds.

Sounds werden bereits seit Tausenden von Jahren zur Therapie verwendet, um den Menschen zu helfen. Die Musik dient zur Entspannung und Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefindens. Solche Songs dienen zur Entspannung, gerade nach einem stressigen Tag.

Hier möchte ich Ihnen einen achtminütigen Song vorstellen. Es ist eine schöne Kombination aus Harmonien, Rhythmen und Basslinien, welche helfen, die Herzfrequenz zu verlangsamen, den Blutdruck und den Stress auf eine niedrigere Ebene zu reduzieren. Der Song besteht aus Gitarre, Klavier und elektronischen Klängen.

In einer Studie wurde an 40 Frauen Test durchgeführt, um Stress abzubauen. Hierbei wurden verschiedene Lieder gespielt, um ihre Herzfrequenz, den Blutdruck, die Atmung und die Hirnaktivität zu testen.

Die Ergebnisse zeigten, dass durch den Song Weightless etwa 11 Prozent mehr Entspannung als bei jedem anderen Lied erreicht werden konnte. Es verursachte bei den Frauen sogar Schläfrigkeit.

Laut Dr. David Lewis – Hodgson, von Mindlab International, wo die Forschung durchgeführt wurde, induziert dieses Lied die größte Entspannung, besser als jede andere Musik, welche bis heute getestet wurde. Die Musik wirkt sehr tief in die Ebenen im Gehirn ein. Sie wirkt nicht nur auf die Regionen, welche für die Verarbeitung der Laute verantwortlich sind, sondern beeinflusst auch die Emotionen. Der Song Weightless macht schläfrig und sollte daher nicht während der Autofahrt gehört werden.


Abgelegt unter Gesundheit | Keine Kommentare »

Rauchen und die Auswirkungen auf die Gesundheit.

Erstellt von retep11 am Freitag 6. Dezember 2013

Obwohl alle wissen, dass Rauchen schädlich für die Gesundheit ist, erliegen die Menschen immer wieder dieser Sucht.
Mehr als 800 chemische Bestandteile gefährden unsere Gesundheit. Allerdings wirken die Substanzen im Tabakrauch wechselseitig verstärkend oder abschwächend.

Weshalb sich junge Menschen diesem Laster verschreiben, hat sicherlich unterschiedliche Gründe. Das Problem beginnt allerdings dann später, wenn man sich das Rauchen wieder abgewöhnen möchte. Da ich selbst nie geraucht habe, kann ich mich nur schlecht äußern und gute Tipps zur Raucherentwöhnung geben. Mein Freund hatte sehr stark geraucht, ca. 2 oder mehr Schachteln pro Tag. Da wir eine Zeit zusammengearbeitet hatten, war der Qualm für mich als Nichtraucher sehr unangenehmen, die Sachen stanken und ich hatte am Abend starke Kopfschmerzen. Er hatte es irgendwann geschafft, nicht mehr zu rauchen. Mit der Folge einer großen Gewichtszunahme. Er hatte als Ersatz viele Bonbons gelutscht und mehr gegessen. Wie lange er es durchgehalten hatte, weiß ich nicht mehr. Nach zwei Jahren hatte er dann wieder angefangen und mehr geraucht als vorher. Nikotinpflaster usw. hatten ihn unterstützt aber nicht zu einer vollständigen Entwöhnung beitragen können. Sicherlich hätte eine E-Zigarette, wie zum Beispiel das Modell EVOD, die es damals noch nicht gab, mehr helfen können.

Rauchen
Unser tunesischer Bekannter nutzte jede Gelegenheit, zu der Zigarette zu greifen. Hier in der Stadt Medenine. Aufgefallen war mir, dass die tunesischen Männer, besonders in unserem Alter, furchtbar braune bis dunkelbraune Zähne haben.

Nikotin die Gefahr für unsere Gesundheit

Der wirksame Bestandteil des Rauch-, Schnupf- und Kautabaks ist das Nikotin C10H14N2.
Der französische Gesandte Nicot schickte 1560 Samen der Tabakpflanze (Nicotiana) von Portugal nach Paris. Nikotin kommt in der Tabakpflanze vor, wo es in der Wurzel gebildet und mit dem Strom der Säfte in die Blätter kommt. Wahrscheinlich stellt es ein unverwertbares Endprodukt des Stoffwechsels der Pflanze dar.
Reinstes Nikotin ist farblos, konzentriert ist Nikotin übel riechend und bräunlich. Annähernd reines Nikotin wurde in der Landwirtschaft zur Schädlingsbekämpfung verwendet.

Nikotin ist ein Bestandteil des Tabaksrauchs. Bereits 1/15 g reines Nikotin wirkt auf den Menschen tödlich, wenn es zum Beispiel durch Nahrung oder über die Blutbahn aufgenommen wird. Diese hohe Konzentration wird beim Rauchen natürlich nicht aufgenommen. Es wird nur ein kleiner Teil des Nikotins im Körper aufgenommen. Ein Teil des Nikotins verbrennt in der Glimmzone, sammelt sich im Stummel an und ein Teil des eingeatmeten Nikotins wird wieder ausgeatmet.

Erkrankungen durch den Tabakrauch

Typische Erkrankungen sind:

Atemwegserkrankungen, Bronchialkrebs, Kehlkopf- und Lungenkrebs, Herzinfarkt, Allergien, Arteriosklerose, Osteoporose, Raucherbein und anderes.

In Deutschland sterben jährlich 110000 bis 140000 Menschen als Folge des Rauchens, davon 43000 an Krebs, 37000 an Herz- und Kreislauferkrankungen, 20000 durch Atemwegserkrankungen, 3000 Nichtraucher durch Passivrauchen [1] und 80000 Beine von gefäßgeschädigten Rauchern werden jedes Jahr amputiert.
Weltweit sterben täglich 13.400 und jährlich 4,9 Millionen Menschen [2] als Folge des Rauchens. Das Rauchen verändert die Haut und lässt diese älter aussehen. Die Finger und vor allem die Zähne bekommen einen unschönen braunen Farbton. Wird in den Wohnungen geraucht, so ist eine öftere Renovierung erforderlich. Der Geruch kann trotz einer größeren Lüftungszahl nicht vollständig verhindert werden. Es fallen nicht nur hohe Kosten für den Zigarettenkonsum an, sondern auch hohe Folgekosten. Geld, welches man besser für die Erhaltung der Gesundheit, wie Kuren, sportliche Aktivitäten und einen schönen erholsamen Urlaub ausgeben könnte.

Quelle:
[1] (Spiegel Nr.24/2006 S. 69 und 73)
Raaf, Hermann; Chemie des Alltags A-Z, Ein Lexikon der praktischen Chemie, Herder Freiburg Basel Wien, 27. Aufl. 1990, S. 189f
[2] Marktanzeiger News / Ausgabe Nr. 261 / Hamburg, den 27.07.2007 – ISSN 1610-3599
Daunderer, Max; Gifte im Alltag, C.H.Beck`sche Verlagsbuchhandlung München 1999, S. 167f


Abgelegt unter Gesundheit | Keine Kommentare »

Die 10 Tage Anti-Zellulite-Diät

Erstellt von retep11 am Mittwoch 20. November 2013

Etwa 80 % aller Frauen sind von diesem ästhetischen Problem der Zellulite (Orangenhaut) betroffen. Es handelt sich hierbei um eine Dellenbildung der Haut im Bereich Beine, Po, Hüfte und Oberarme. Sie wird durch das weibliche Hormon Östrogen verursacht. Zellulite kann im Verlauf des Lebens zunehmen, bildet sich aber nach den Wechseljahren teilweise wieder zurück. Ursachen sind die Formveränderung des Unterhautfettgewebes. Diese ist abhängig vom Östrogenspiegel und tritt daher unterschiedlich stark auf. Einfluss dieser Bindegewebsschwäche haben möglicherweise das Rauchen, die Pille und Krampfadern. Übergewichtige sind davon mehr betroffen.
Als wirkungsvollste Methode dieses ästhetische Problem zu mindern ist eine Reduzierung des Gewichtes durch eine Ernährungsumstellung und der Muskelaufbau. Werden die Muskeln gestärkt, so steigert sich auch die Durchblutung und sorgt für eine verstärkte natürliche Lymphdrainage. Damit wird die Aufschwemmung von Körperwasser verbessert und beeinflusst ein günstigeres Aussehen.

Schöne glatte Beine

Ein Effekt durch die Ernährungsumstellung auf ausgewogene ballaststoffreiche Lebensmittel ist bisher nicht nachgewiesen. [1] Fakt ist jedoch, dass eine gesunde Ernährungsweise sich positiv auf unsere Gesundheit auswirkt und den Stoffwechsel anregt. Weiterhin trägt diese dazu bei, Übergewicht zu vermeiden bzw. zu verlieren. Zellulite lässt sich aus den bereits oben genannten biologischen Gründen nicht vollständig vermeiden, aber das Aussehen kann verbessert werden. Dazu kann die nachfolgende Anti-Zellulite-Diät beitragen.

Anti-Zellulite-Diät

Das Problem der falschen Ernährung kann sich auf Ihr Gewicht auswirken und das Fehlen eines aktiven Lebensstils fördert deutlich das Erscheinungsbild der Zellulite. Im Kampf gegen die „Orangenhaut“, kann Ihnen die Anti-Zellulite-Diät in Verbindung mit sportlichen Aktivitäten helfen.
Diese Diät ist eine Abwägung der Menge von Fetten, Proteinen und Kohlenhydraten. Diese Ernährung muss ausreichend an Vitaminen und Mineralstoffen sein.

Zellulite an den Beinen

Es gibt bestimmte Lebensmittel, die das Erscheinungsbild der Zellulite fördern und auch so nicht für unsere Gesundheit geeignet sind. Diese sind daher völlig aus der Ernährung zu streichen:
1) Fettige Lebensmittel;
2) Wurstwaren;
3) Halbfabrikate und Konserven;
4) Alkohol;
5) Salz, Zucker und Margarine;
6) Pikante Gerichte und Gewürze;
7) Marinaden und Salze.

Zunächst einmal müssen Sie bei der Umstellung Ihrer täglichen Ernährung auf alle schädlichen Produkten verzichten und durch gesunde Lebensmittel ersetzen. Viele Ernährungswissenschaftler empfehlen, die folgenden Lebensmittel zu essen:

1) Gemüse, Hülsenfrüchte, Obst, Getreidegrütze, alle Lebensmittel, die reich an Ballaststoffen sind.

2) Der Bedarf an Protein kann durch Fisch, Fleisch, Meeresfrüchte und Milchprodukte gedeckt werden.

3) Der Stuhlgang wird durch das essen von Samen, Nüsse, pflanzliche Öle etc. verbessert.

4) Damit der Stoffwechsel in unserem Körper optimal funktioniert und die körpereigenen Abfallprodukte abgeführt werden können, ist eine ausreichen Menge an Flüssigkeit aufzunehmen. (Täglich ca. 2 Liter Wasser trinken abhängig von Körpergröße, Klima und Belastung.)

Außer diesen allgemeinen Regeln können Sie auch eine Methode anwenden, die speziell auf die Verringerung der Bildung der Zellulite gerichtet ist. Wie bereits genannt ist eine vollständige Verhinderung aus den oben genannten biologischen Gründen nicht möglich, aber das Erscheinungsbild kann spürbar verbessert werden. Die Dauer der Diät beträgt 10 Tage.

Zehntage Anti-Zellulite-Diät.

Innerhalb der ungeraden Tage müssen Sie vollständig auf Milchprodukte verzichten. Um einen besseren Effekt zu erzielen, können Sie die Salate durch Triebe der Sojabohne ergänzen.

Das Frühstück – besteht aus Früchten.
Das Mittagessen – besteht aus einem Gemüsesalat, welcher mit Zitronensaft gewürzt ist.
Das Abendessen – besteht aus Früchten sowie einem leichten Gemüsesalat.

An den graden Tagen der Diät müssen nicht nur Früchte und Gemüse gegessen werden.
Die Diät an den geraden Tagen besteht aus: Gemüse, Früchte und einige Getreidesorten (Buchweizen, Haferflocken). An diesen Tagen können Sie abwechselnd das Gemüse kochen und im rohen Zustand essen.

Bevor Sie mit der Anti-Zellulite-Diät beginnen, müssen Sie Ihren Organismus vorbereiten. Dazu legt Sie am besten vor der Diät einen Fastentag ein.
Es ist unmöglich Zellulite loszuwerden, ohne eine Reihe von speziellen Übungen. Es ist deshalb am besten, die richtige Ernährungsweise mit speziellen körperlichen Aktivitäten zu verbinden. Dazu gibt es zum Beispiel in den Fitnessklubs spezielle Geräte, die die Arm- und Beinmuskulatur stärken. Dies geht natürlich auch Zuhause mit einfachen Übungen, schwimmen, Rad fahren und laufen.

Der wichtigste Grundsatz ist nicht zu viel zu essen, weil bei einer Überernährung Fett an den betreffenden Körperregionen angelegt wird.

Grundsätzlich lässt sich Zellulite nicht von innen bekämpfen. Angebote von Anti-Orangenhaut-Tee oder spezielle Nahrungsergänzungsmittel bringen nichts und Sie können darauf verzichten. Cremes und Salben (Anti-Zellulite-Kosmetika) wirken nur auf die Oberhaut und haben somit keinen Einfluss und sind so der Ansicht aller Fachleute ihr Geld nicht wert.

Quelle:
[1] Schäffler, Arne; 2007, Knaur Ratgeber Verlag, Gesundheit heute, S. 1071
Антицеллюлитная диета. poxudejka.okis.ru


Abgelegt unter Gesundheit | Keine Kommentare »

Fitnessclub und die Gesundheit

Erstellt von retep11 am Dienstag 19. November 2013

Wer möchte nicht lange gesund und fit sein? Ich weiß nicht, wie viele Anläufe Sie unternommen haben den „inneren Schweinehund“ zu überwinden, um wirklich etwas für Ihre Gesundheit zu machen. Ohne einen kleinen Zwang wird es meistens nicht. Man kauft sich ein Fahrrad oder ein paar Laufschuhe. Aber wie oft werden diese benutzt. Ich selbst wohne sehr schön. Nur wenige Meter von uns beginnen die Gärten und der Auenwald. Wo ich hier hergezogen bin, da nahm ich mir fest vor, „hier kannst du zwei- oder dreimal pro Woche einen Waldlauf durchführen„. Ich bin auch gelaufen, aber in den vielen Jahren, war es nur sehr wenig. Dagegen läuft schon seit vielen Jahren eine Frau jeden Morgen bei mir am Fenster vorbei in Richtung Wald. Nun ich treibe regelmäßig und mehrere Male in der Woche Schwimmsport und das Fahrrad ist unser wichtigstes Verkehrsmittel. Aber hier gibt es feste Zeiten, wo ich meine Arbeit unterbrechen muss. Seit 40 Jahren bin ich auch Schwimmtrainer. Und bei unserem großen Haus gibt es ausreichend Arbeit und Bewegung.

Sportliche Übungen

Auch wenn die Krankenkassen den Besuch der Fitnesszentren einen hohen Stellenwert einräumen, so halte ich diese Bewertung für viel zu hoch eingeschätzt.
Die Mitgliedschaft und die aktive Teilnahme in einem
Sportverein halte ich für wesentlich besser. Da hier aktiv etwas für die Gesundheit gemacht wird. Dominiert in den jüngeren Jahren der Kraftsport, so sollte im mittleren und höheren Alter mehr ein Ausdauersport betrieben werden. Der Körper wird langsam an die Belastung herangeführt, in der Regel nicht überlastet und eine längere Zeit beansprucht. Der Stoffwechsel wird angeregt und über eine längere Zeit erfolgt ein Stoffwechsel zwischen den Zellen und dem Blut. Der Körper wird so auf biologische Weise gesäubert. Neben der Ausschüttung der „Glückshormone“ man fühlt sich hinterher einfach gut und regt den Appetit an. Je älter wir werden, so weniger trinken wir. Das ist für unsere Gesundheit falsch. Auch im hohen Alter müssen wir ausreichend Wasser trinken, um eine Dehydration zu vermeiden. Egal wo man ist und welche körperliche Aktivität wir betreiben, es gehört immer einer Flasche Mineralwasser dazu. Energy Drinks sind nicht geeignet.

Sportliche Übungen

Vor wenigen Tagen waren wir das erste Mal in einem Fitnessklub. Ein langjähriger Sportfreund hatte uns über einen Schnupperkurs informiert. Wir haben den ‎
Fitnessclub in Leipzig Schönefeld besucht und waren Nachmittag bis zum Abend dort. Uns wurden einige Geräte vorgestellt, die wir auch ausprobierten. Es ist ein großer Saal (vermutlich ein ehemaliger Tanzsaal), sehr schön restauriert und gestaltet. Es gibt ausreichende Geräte für das Ausdauertraining und Krafttraining und abgetrennte Flächen für Gymnastik und Yoga sowie eine schöne geräumige Sauna. Wir selbst haben das Laufband, Fahrrad und das Rudergerät getestet. Nelia hat dann noch die Geräte für die Kräftigung der Bein- und Armmuskulatur ausprobiert. Eine junge freundliche Trainerin hatte uns unterrichtet und eingewiesen.
Als Mitglied erhält man von einem Trainer einen Trainingsplan, welcher über mehrere Wochen befolgt werden kann.

Wir waren 14 Kilometer an der frischen Luft mit dem Fahrrad gefahren, um 10 Minuten auf dem Hometrainer zu sitzen. Es gab am Gebäude keine Möglichkeit das Fahrrad abzustellen. Die Besucher des Fitnesclubes kamen eben mit dem Auto.

Die Rolle eines Fitnessklubs möchte ich aus zwei Blickwinkeln betrachten. Auch wenn hier einige Mitglieder sehr aktiv sind, so schätzt ich diese nicht als gleichwertig mit den Aktivitäten in Sportvereinen ein. Sie haben aber dennoch positive Aspekte. Sie bieten analog wie Sportvereine gezielte sportliche Aktivitäten in der Gruppe, wie zum Beispiel Gymnastik oder gezielte Aufbaukurse (Rückenschule) an. Diese Klubs vereinen körperliche Aktivität mit Wellness. Sie bieten eine sinnvolle Freizeit. Hier kann man sich aktiv beschäftigen und Bekannte treffen. Empfehlenswert, wenn man auf Arbeit oder sonst nur wenige körperliche Aktivitäten hat und nicht nur Single ist.

Peter Rauch


Abgelegt unter Gesundheit | Keine Kommentare »

Einige Lebensmittelzusätze verursachen eine schlechte Stimmung!

Erstellt von retep11 am Montag 30. September 2013

Jeder kennt den Gemütszustand, wo alles stört und auf die Nerven geht. Bereits bei einer Kleinigkeit regt man sich auf. Die Ursachen können vielfältig sein, eine schlaflose Nacht, der Partner hat einen Korb gegeben, Stress auf Arbeit usw. Hier könnte eine umfangreiche Liste der Ursachen erstellt werden. Wussten Sie aber auch, dass unsere Stimmung durch bestimmte Lebensmittel beeinflusst wird?

Kuchenbufett
Kuchen ist wegen dem vielen Zucker und Weißmehl ein ungesundes Lebensmittel.

So zeigt zum Beispiel eine neue Studie, dass Probanden, welche Fettsäure aufnahmen, weniger schlechte Launen bekamen als eine Personengruppe, welche nur einer Kochsalzlösung erhielten. Analog wie das Hungergefühl, werden Signale vom Verdauungstrakt an das Gehirn gesendet. Je nach Zusammensetzung der Lebensmittel werden bestimmte Reaktionen ausgelöst.

Eine Hypoglykämie tritt zum Beispiel als Folge eines zu hohen Insulinspiegels auf. Diese Störung könne durch falsche Essenszeiten, große körperliche Anstrengungen, zu viel blutzuckersenkende Medikamente oder fehlende Mahlzeiten verursacht werden. Die wird gekennzeichnet durch Nervosität, Reizbarkeit oder Streitsucht, Zittrigkeit, Hunger, Müdigkeit und anders. [9] Gerade die Betroffenen sollten daher korrekt auf die richtige Ernährung achten.

Wenn Sie im Supermarkt einkaufen, so finden Sie ein umfangreiches Angebot an gesunden Lebensmitteln für Ihre Ernährung. Es gibt jedoch auch einige Bestandteile in den Lebensmitteln, die Sie meiden sollten, um sich vor einer schlechten Stimmung und vor Stimmungsschwankungen zu schützen. Jeder der nachfolgenden Bestandteile in den Nahrungsmitteln ist dafür bekannt, dass diese in negativer Weise die Stimmung beeinflussen!

1. Weißmehl

Weißmehl befindet sich in vielen Produkten, welche wir täglich essen. Weißmehl befindet sich nicht nur im Weißbrot, im leckeren Frühstücksbrötchen oder in den Makkaronis, sondern es wird auch als Verdickungsmittel für Suppen verwendet. Weißmehl beinhaltet nichts, man nennt es auch leeres Mehl. Es hat einen hohen Anteil an Glukose. Beides verursacht eine starke Stimmungsschwankung sowie Heißhunger, da sie weniger satt machen. Stattdessen haben Vollkornprodukte viele Ballaststoffe, welche für die Darmgesundheit nützlich sind. Diese Lebensmittel sättigen schnell und geben über längere Zeit Energie ab. Weiterhin beinhalten sie Vitamine, Mineralien, Aminosäuren und ungesättigte Fettsäuren. [1, 2]

2. Zucker

Zucker ist in fast allen Lebensmitteln enthalten, die wir essen, ob wir es wahrhaben wollen oder nicht. Verarbeitete und konservierte Lebensmittel sind voll von Zucker, auch wenn es unter verschiedenen Namen wie Maissirup, Saccharose, Dextrose, Fruktose oder Laktose verkauft wird. Zucker führt zu einer Vielzahl gesundheitlicher Probleme. Zucker verursacht nicht nur eine Gewichtszunahme. Die bekannteste Krankheit, Diabetes, ist eng mit dem Verzehr von Zucker verbunden. Es können Probleme mit der Schilddrüse auftreten und kann auch zu Depressionen beitragen. Um diese Probleme zu vermeiden, sollten Sie Obst essen und zum Süßen Rohhonig oder Kokoszucker verwenden. Wenn Sie Zucker zum Kochen benötigen, dann wählen Sie lieber Rohrohrzucker. Aspartam (E 951) ist kein Ersatz, auch wenn es ein weitverbreiteter Süßstoff in vielen Produkten ist, wie in Backwaren, Trockenmischungen, Backglasuren oder im Kaugummi. Beim Abbau dieser Süßstoffe in unserem Körper entstehen gefährliche Nervengifte, die zu Depressionen, heftige Stimmungsschwankungen, Gedächtnisverluste und andere Krankheiten führen. [3]

3. Geschmacksverstärker, Monosodium Glutamat (MSG)

Glutamat wird bei der Herstellung von verpackten Lebensmitteln verwendet, um den Geschmack zu erhöhen und die Haltbarkeit zu verlängern. Diese befinden sich in Chips oder Tiefkühlkost. Sie stimulieren ein künstliches Hungergefühl im Gehirn, um den Absatz der Produkte zu erhöhen. Sie können Benommenheit, Übelkeit und Angst verursachen.
Um Ihre positive Stimmung zu halten, wählen Sie daher lieber Naturprodukte, die MSG frei sind. Auch alles, was mit „Würz-“ beginnt, kann Bestandteile enthalten, die den Geschmack verstärken. [5, 6]

4. Hydrierte Öle

Hydrierte Öle werden zur Verlängerung der Haltbarkeit von Lebensmitteln, zum Braten und Backen verwendet. Diese trans- und gesättigten Fette, erhöhen das Risiko für bestimmte Krankheiten. Gute Fette, das heißt einfach und mehrfach ungesättigte Fette, tun genau das Gegenteil.
Die gesättigten Öle werden in unserem Körper nur sehr schlecht verdaut. Lange Zeit wurde empfohlen lieber gesättigte Öle zu essen, um gesünder zu leben und abzunehmen. Es tritt aber genau das Gegenteil ein, der Cholesterinspiegel und das Körpergewicht nimmt zu. Studien untersuchen den Einfluss von Nahrungsfetten auf Erkrankungen wie Depressionen, altersbedingten Gedächtnisverlust und weitere Erkrankungen.
Es ist daher besser einfach oder mehrfach ungesättigte Fette zu essen. Einfach ungesättigte Fette sind in hohen Konzentrationen in Oliven-, Erdnuss- und Rapsöl, in Nüssen, wie Mandeln, Haselnüsse oder Pekannüsse und in Samen wie Kürbis und Sesam. Mehrfach ungesättigte Fettsäuren in hohen Konzentrationen sind in Sonnenblumen, Mais, Soja und Leinsamen Öle. [4]

6. Lebensmittelfarbe

Lebensmittelfarben werden den Produkten zugegeben, damit diese schöner aussehen und unseren Geschmack anregen, zum Beispiel Süßigkeiten für die Kinder oder Limonade. Einige Farbstoffe können gesundheitliche Gefahren verursachen, wie Überempfindlichkeit, ADHS oder können mit allergischen Reaktionen und Asthma in Verbindung gebracht werden.
Vermeiden Sie diese unnötigen Zutaten, indem Sie natürliche, organische Produkte ohne zusätzliche Färbung verspeisen. [7, 8]

Peter Rauch

Quelle:
[1] Nutrition and healthy eating

[2] Vollkorn (Weizen) schlechter als Weißmehl?!

[3] Aspartam – Süßstoff mit Nebenwirkungen

[4] Fats and Cholesterol: Out with the Bad, In with the Good
[5] China-Restaurant-Syndrom
[6] Gehirnzerstörer Natriumglutamat

[7] Bunte Süßigkeiten machen Kinder zum Zappelphilipp

[8] Just Say No to Blue, Green, Red and Yellow


Abgelegt unter Gesundheit | Keine Kommentare »