Sydora online Magazine

Blog: Home  |   Gesundheit  |  Familie   |  Kontakt  |  Datenschutzerklärung  

Die gesundheitlichen Vorteile einer finnische Sauna

Erstellt am Montag 28. Januar 2013

Die Finnische Sauna ist in Finnland beheimatet, wo sich in jeder zweiten Wohnung eine Sauna befindet. Wenn sich in den Wohnungen keine eigene Sauna befindet, so werden gemeinschaftliche Saunen genutzt. Diese befinden sich in der Regel im Keller oder im Erdgeschoss des Wohngebäudes. In Finnland wohnen circa 5 Millionen Menschen, die 2 Millionen Saunen benutzen. In Deutschland ist diese Sauna am weitesten verbreitet.

Sauna

Heute orientieren sich immer mehr Menschen nach einem gesunden Lebensstil. Was versteht man unter einer gesunden Lebensweise? Das ist nicht nur die Vermeidung von Alkoholgenuss und Rauchen. Zur Gesundheitserhaltung gehören ausreichende Bewegung und regelmäßig Sport, eine gesunde Ernährung, ausreichend Schlaf und frische Luft. Für die Heilung des Körpers und der Erhaltung der Gesundheit kann aber auch die Finnische Sauna wirksam beitragen.

Viele Ärzte glauben, dass eine Finnische Sauna eine großartige Möglichkeit zur Reinigung des Körpers von Giftstoffen ist und ebenso zur Wiederherstellung der Muskelfunktion beiträgt. Deshalb ist die Nutzung der Sauna nach dem Training oder alle sportlichen Aktivitäten zu empfehlen. Die Sauna hilft sich zu entspannen, Stress abzubauen, und natürlich wirkt sich dies auch positiv auf die Haut aus.

Wussten Sie, dass unsere Haut den allgemeinen Gesundheitszustand widerspiegelt. Den Gesundheitszustand einer Person lässt sich durch die Farbe der Haut, seine Elastizität, Fettigkeit, Feuchtigkeit sowie die Hautdicke beurteilen. Eine gesunde Haut sollte eine leichte rosarote Färbung haben, welche eine gute Blutversorgung anzeigt.
Die Vorteile der Finnischen Sauna liegen darin, die Gesundheit und die Vitalität zu verbessern und die allgemeine Stimmung anzuheben.

Der Vorteile der finnischen Sauna

Die Finnische Sauna verbessert die Durchblutung der Haut und gibt gleichzeitig einen positiven kosmetischen Effekt, ohne Allergie, wie es bei vielen Kosmetika vorkommen kann. Die Sauna hat auch eine positive Wirkung auf die Hautkrankheiten, wie Schuppenflechte, Nesselsucht, Ekzeme, Abschürfungen, Akne, Narben und nicht verheilte Wunden.
Die Finnische Sauna ist für die Gesundheit gerade wegen ihres optimalen Verhältnisses zwischen Luftfeuchtigkeit und Temperatur gut. Die Temperatur in der Finnischen Sauna liegt zwischen 70 bis 100 °C und die Luftfeuchtigkeit ist sehr niedrig und liegt nur zwischen 5 bis 15 %. Wegen der geringen Feuchte wird die Wärme leicht übertragen. Die Wärme bewirkt das Schwitzen und fördert so die Ableitung der im Körper angesammelten Giftstoffe und verbessert die Stoffwechselprozesse im Körper. Die eingeatmete heiße Luft regt die Durchblutung der Schleimhäute der Atemwege an und bewirkt so ihre Kräftigung. Ebenso trägt die Sauna zur Lockerung aller Muskelgruppen bei. Während eines Saunabesuches verliert ein Erwachsener bis zu 1 kg Körpergewicht durch den Wasserverlust.

Der positive Einfluss der finnischen Sauna auf den Körper