3318 Unerwünschte Nebenwirkung von Arzneimittel
sydora.de verwendet Cookies von Google, Facebook oder Amazon Weitere Informationen.

Sydora - Wohnen - Gesundheit - Familie


Sydora   Sydora-Blog    Gesundheit - Buecher     Kontakt    Datenschutzerklärung

Nelia Sydoriak-Rauch
Nelia Sydoriak

Сильнейшая защита от всего негатива и опасностей!

Meta

Anmelden

Weitere Projekte:
sydora.eu
bauratgeber24
altbaukosten
baulexikon
markplatzderideen
projet2001
skontoberechnung
schimmelpilzbuch
catalog-web
leipzigerinstitut

Unerwünschte Nebenwirkung von Arzneimittel

Erstellt von retep11 am Samstag 10. Dezember 2011

Durch die unerwünschte Nebenwirkung von Arzneimittel sterben in Deutschland zwischen 10.000 bis 50.000 (MDR1 9.11.06, 21 Uhr) oder durch Infektion oder falsche Medikamente sterben in Krankenhäuser ca. 17.000 Patienten (MDR1 23.4.2007, 19 Uhr), weiter im Beitrag „menschliche Risikoeinschätzung und das Geschäft mit der Angst„.

Chemische Medikamente werden für die Behandlung der Symptome verwendet. Sie blockieren in der Regel die chemischen Reaktionen im Körper. Viele chemische Medikamente beeinflussen somit nur die Wirkung. Besser ist die Gesundheitsvorsorge durch eine richtige Lebensweise und einer vitaminreichen Ernährung. Die heutigen Nahrungsmittel und Essgewohnheiten liefern nicht immer ausreichend Vitaminen und Spurenelemente. Gerade wenn man erkrankt ist, sollte hier eine höhere Aufnahme durch die Nahrung oder in Form von Nahrungsergänzung erfolgen. Unser Körper reguliert in der Regel viele Krankheiten selbst (Zellregulation). Mit Naturheilmittel oder dem gewöhnlichen natürlichen Essen verdient die chemische Industrie kein Geld.
Siehe weiter

In Deutschland sind zum Beispiel Medikamente auf dem Markt, die wegen ihrer Gefährlichkeit in der USA nicht zugelassen sind. Video Gefährliche Medikamente


803
 
0