Gesundheit und Familie



Nelia Sydoriak-Rauch
Nelia Sydoriak

Сильнейшая защита от всего негатива и опасностей!


  • Meta

  • Abonnieren


  • Ukrainische Frauen wünschen sich eine Familie

    Erstellt von Peter Rauch am Mittwoch 18. Oktober 2017

    Über viele Jahre wurde der Eindruck in den mittel- und osteuropäischen Ländern vermittelt, dass Westeuropa ein Schlaraffenland ist, wo die Euros an den Bäumen wachsen. Die Geschichtsbücher für die Schulen werden zum Beispiel durch Amerikaner geschrieben und dem entsprechend fällt auch die gegenwärtige Geschichtsschreibung in den Ländern aus. Es werden ganz bestimmte Zielsetzungen verfolgt.

    Ein Teil der Umsiedler und zugezogenen Bürger aus den östlichen Ländern wohnten teilweise in sehr armen Dörfern und für sie ist der Umzug nach Deutschland wie ein Einzug in das Schlaraffenland. Viele von diesen verbreiten natürlich nur Informationen im schönsten Licht an die zurückgebliebenen Freunde und Familienangehörige über Facebook, Odnoklassniki, mail.ru usw.

    Unsere Bekannten stellten z. B. in die sozialen Netze ein Bild mit einem großen Auto, mit der Bemerkung „Mein Geburtsgeschenk“ oder ein Bild von einer kleinen Jacht. Es ist nicht verwunderlich, dass die Zurückgebliebenen auch diesen Luxus möchten. Die Umstände werden natürlich nicht beschrieben und auch wie man in Deutschland lebt, wird gar nicht erst erwähnt. Gut, es ist besser mit Sozialhilfe zu leben, als überhaupt nichts zu bekommen, weil es einfach in der Heimat keine Arbeit gibt.
    Mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion und der Folgen der Perestroika kam es zu einem vollständigen Zusammenbruch der Wirtschaft auch in den Ostblockländern und der normalen Bevölkerung wurde all ihrer Ersparnisse beraubt.

    Mit der Expansion der EU wurden große Teile der übrig gebliebenen einheimischen Wirtschaft vernichtet und die östlichen Länder in zu verkonsumierende Länder verwandelt. (Nicht nur in Polen, in der Slowakei oder in Rumänien sind fasst alle namhaften Supermärkte vertreten.) Eine kleine Schicht konnte aus der desolaten wirtschaftlichen Situation in den jeweiligen Ländern Profit ziehen und sich unglaublichen Reichtum aneignen, aber der überwiegende Teil der Bevölkerung verarmte. Besonders in einigen Dörfern ist das Leben alles andere als leicht. Wer kann den Traum von einem besseren Leben nicht verdenken. Trotz teilweiser sehr großer Armut überleben aber die Menschen.

    Ich und meine Gattin verfügen über genügend Lebenserfahrung. Wir leben und arbeiten in Deutschland, in der Ukraine und in Tunesien. Meine Gattin hat viele Kontakte zu ukrainischen Frauen, welche zu ihren deutschen Männern gezogen sind bzw. waren und hat natürlich auch viele Freundinnen in der Ukraine. Nach unserem Eindruck scheitern einige ukrainisch-deutsche Ehen daran, dass der Altersunterschied zu groß ist. Ein Teil der sehr jungen Frauen wollen einfach nur weg und suchen den reichen deutschen Mann. Denken Sie bitte auch daran. Welche deutsche Frau zieht freiwillig von einer Großstadt in ein verlassenes Dorf? Warum sollte die ausländische Frau, welche bisher beruflich selbstständig war, als Hausfrau in ein Dorf eingesperrt werden und den ganzen Tag warten müssen, bis der Gatte am Abend von der Arbeit kommt. Irgendwann sind sie dann sehr unzufrieden.

    Einige deutsche Männer sind aber auch selbst schuld, wenn sie nicht einen gleichwertigen (Bildungsstand und alter) Partner suchen. Oft versuchen sie etwas darzustellen, was sie nicht sind. Auch wenn es derzeit in den Ländern wirtschaftlich nicht so gut ist, diese Länder können auf eine sehr einflussreiche, mächtige und kulturelle historische Entwicklung zurückblicken. Z. B. das Bildungsniveau in der Ukraine war sehr hoch.

    Wenn man sich auf die gleiche Ebene stellt und das Leben sowie die Menschen so akzeptiert, wie es traditionell ist, gewinnt man Achtung. Anders wird man nur als der „reiche Deutsche“ behandelt!
    Meistens können sich nur etwas „reichere“ Frauen mit einem Hochschulabschluss die teuren Partneranzeigen leisten. Die Bilder sind entsprechend gestellt und zeigen nicht unbedingt die Person, wie sie im normalen Leben ist.
    Viel der netten Frauen findet man nicht in einem Partnerportal.

    Achtung vor professionelle Partnervermittlung!

    Sie sollten auf jedem Fall vor professionelle Partnervermittlung mit organisierten Reisebus von einem Treffort zum nächsten vorsichtig sein. So wie in Deutschland ist die Partnervermittlung ein lukratives Geschäft geworden. Unter dem Vorwand, dem Deutschen soll es hier gut gehen, verdienen gleich ein ganze Reihe Leute richtig viel Geld. Solche organisierten Treffs kosten nur sehr viel Geld und dann können die eingeladenen Damen auch Hostessen sein, die eigentlich gar kein Partner suchen und nur auf Kosten der partnersuchenden Männer sich einen schönen Nachmittag machen.

    In der Ukraine hat jeder sein Handy bzw. Smartphone und viele ein Laptop bzw. PC und über all gibt es Internetkaffees. Die Kommunikation über das Internet ist daher fasst immer möglich. Über Skype kann man hervorragend kommunizieren und sich bekannt machen. Miteinander sprechen und den Text schnell mit Google Translator übersetzen. (Tipp: Nur kurze Sätze mit alltäglichen Wörtern schreiben.)
    Ein Dolmetscher sollte nur im Ausnahmefall hinzugezogen werden. Der übersetzt was er will und das kann schnell zum Missverständnis führen. In der Ukraine auch in Tunesien hat jedes Kaffee kostenfrei WIFI (WLAN).

    Wenn man sich sehen will, dann setzt man sich in einen Bus und fährt für etwa 120 bis 140 Euro in die Ukraine und zurück.
    Bis 90 Tage innerhalb 180 Tage benötigt man kein Visum. Seit diesem Jahr darf man von der Ukraine auch ohne Visum nach Europa. Es ist jedoch etwas komplizierter, da man an der Grenze eine Krankenversicherung und über ausreichend Geld nachweisen muss.

    Man kann auch mit dem eigenen Auto in die Ukraine fahren. Das ist kein Problem. Das erste Mal mit einer Edelkarosse fahren ist jedoch nicht sinnvoll. Die Straßen sind teilweise sehr kaputt und mit geringer Bodenfreiheit kann man schon einmal auf der Straße aufliegen. (Mit unserer ÖL-Wanne beim Golf hatten wir etwas Glück und die Reparatur hatte nur 8-10 Std. gedauert.) Die E 40 nach Kiew ist so weit in Ordnung und mit jedem Auto befahrbar. In Kiew gibt es bewachte Parkplätze, wo man in der Nacht das Fahrzeug für wenige Griwna abstellt. In Kiew kann man sich eine Einraumwohnung (komplett eingerichtet mit Küche, Kühlschrank und Bad) zwischen 350 bis 400 Griwna (12-13 Euro) pro Nacht mieten und braucht so kein teures Hotel beziehen. In den anderen Städten dürfte es ähnlich sein. Das organisiert die zu besuchende ukrainische Frau. Sind die Preise zu hoch, dann stimmt etwas nicht. Dann kassieren der Vermieter und die zu besuchende Frau.

    In der Ukraine ist es nicht ungewöhnlich, wenn ein Mann auf der Straße eine Frau sieht, die ihm gefällt, so wird diese angesprochen. Natürlich höflich und korrekt.
    Zwischen der Ukraine und Deutschland gibt es in den Rechtsauffassungen im Detail einige Unterschiede. Ukraine ist ein christliches Land. Das Recht ist vergleichbar. Zu beachten sind aber auch die unterschiedlichen Lebens- und Wertvorstellungen, welche auch im Rechtssystem verankert sind. Vor allem sind auch noch viele Rechtsauffassungen aus der sozialistischen Periode übernommen.

    Ich habe in Deutschland auf den Baustellen viele ukrainische, russische, slowakische und polnische Arbeitskräfte kennengelernt. Sie waren fleißig und haben hier Arbeit gemacht. In der Heimat geht jedoch alles etwas langsamer und mit einer Terminzusage nimmt man es nicht so genau. Man braucht also viel Geduld und auch Nerven.

    Die ukrainischen Frauen möchten gern eine harmonische Familie

    Die ukrainischen Frauen sind sehr selbstbewusst, fleißig und wünschen sich eine Familie. Sie legen sehr viel Wert auf ihr Äußeres, dementsprechend viel Zeit wird hierfür auch benötigt.
    Ohne den ukrainischen Männern zu nah zu treten, sie lieben den Alkohol, einige sind teilweise sehr grob und brutal gegenüber ihren Frauen. Eine Geliebte gehört fast zum Alltag. Es ist verständlich, dass die Frauen einen Mann suchen, welcher sie respektiert und eine Familie wünscht. Wie bereits genannt haben viele Frauen eine gute berufliche Ausbildung mit Hochschulabschluss. Es ist vollständig klar, wenn sich die sprachliche Verständigung verbessert hat und der Deutsche ein Fließbandarbeiter ist, wird es auch aus der Sicht der Kommunikation und den unterschiedlichen Interessen auf Dauer nicht immer funktionieren. Analog funktioniert es auch nicht, wenn der Altersunterschied sehr groß ist. Die junge Frau möchte Tanzen und etwas erleben. Wenn Sie in ein deutsches 300-Seelendorf eingesperrt wird, verlöscht eines Tages der schöne Traum. Es ist immer wieder zu bewundernd, dass einige Frauen, welche über ein oder zwei Universitätsabschlüsse verfügen und in ihrer Heimat eine hohe Stelle im Business hatten, in Deutschland einfache Arbeiten ausführen, um sich nicht zu langweilen oder etwas zur finanziellen Absicherung der Familie beitragen.

    Deutsche Männer stehen bei den ukrainischen Frauen hoch im Kurs, weil diese korrekt und fleißig sind. Bei der gegenwärtigen Entwicklung in Deutschland könnte man auch darüber nachdenken, die Ukraine als Fluchtort auszuwählen, wobei es kein ideales Einwanderungsland ist. Es gibt aber eine Reihe von nicht zu unterschätzende Vorteile. Die Deutschen sind sehr herzlich willkommen. Sie werden besonders wegen ihres Fleißes und ihrer Korrektheit geachtet. Die Westukraine gehörte viele Jahre zu Habsburg/Ungarn und dies hat diesen Landesteil entsprechend geprägt. In den Karpaten wohnten früher relativ viele Deutsche und machten etwa 12% der Bevölkerung aus. Ich denke, korrekt gut arbeitende Handwerker haben hier ein gutes Betätigungsfeld. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber es dürfte hier keinen Meisterzwang wie in Deutschland geben. Die hier arbeiten nenne sich zwar Meister, sind aber keine.

    Die Gründung und der Betrieb eines kleinen Unternehmens ist gegenüber früher relativ einfach geworden. Auch die finanzielle Belastung gegenüber Deutschland ist erheblich geringer. Ein VOP 2 (Privatunternehmen) lässt sich sehr einfach gründen und man bezahlt monatlichen eine Pauschale an Steuern von 640 Griwna und 704 Griwna in die Rentenkasse. Dazu benötigt man noch ein Buchhalter. Wenn er alles macht, dann kostet es insgesamt 3000 Griwna (100 Euro) pro Monat. Konkurrenz gibt es wenig, wenn man gut und mit hoher Qualität arbeitet. Haftpflichtversicherung und Berufsgenossenschaft gibt es nicht. Es ist kein Fall bekannt, wo eine Privatperson zur Haftung herangezogen wurde. Es gibt natürlich noch andere Unternehmensformen.

    Wer sich für eine kleine Farm interessiert, der hat hier relativ viele Möglichkeiten. Er kann ohne Probleme seine Erzeugnisse auf dem Basar verkaufen. Dies gehört zur VOP 1 ist noch preisgünstiger, 512 Griwna (17 Euro) pro Monat an Steuern und Rentenkasse. Das ist natürlich immer zu bezahlen, auch wenn man kein Umsatz erzielt.

    Wer nicht unbedingt ortsgebunden ist, hat viele Möglichkeiten so auch bei seiner Liebsten in der Ukraine zu wohnen und gemeinsam eine neue Existenz zu schaffen. Wie bereits genannt, die Ukraine ist kein Einwanderungsland.

    Es ist aber ein wunderbares großes Land. Wenn ich hier lebe, dann erinnert es mich an die ehemaligen DDR-Zeiten, vor allem die zwischenmenschlichen Beziehungen. Wenn man in der Ukraine wohnen möchte, dann braucht man ausreichend Geduld, um die bürokratischen Hürden zu überwinden.

    Nachfolgend habe ich ein Video eingefügt, wie das normale Leben in einer kleine Stadt in Transkarpatien in der Ukraine erfolgt.

    Zum Beispiel sind Sie 2 Jahre verheiratet, so bekommen Sie ohne Schwierigkeiten ein D-Visum und können ein Jahresaufenthalt beantragen. Man bekommt das Visum aber auch, wenn man gerade verheiratet ist. (Achtung! Das Visum gilt 90 Tage ab den Tag, wo man es bei dem Konsulat beantragt. Auch wenn man auf dem Antragsformular einen anderen Zeitraum beantragt.) Zunächst kann eine einjährige Aufenthaltsgenehmigung und später eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung beantragt werden. Letzte hat den Nachteil, dass man laut dem Zollgesetz dann nicht mehr mit einem deutschen Auto in der Ukraine fahren darf, bzw. man muss aller 5 Tage über die Grenze und zurück. Die Aufenthaltsgenehmigung für ein Jahr kostet in Kiew 400 Griwna. In unserem Oblast wollen sie 250 Dollar.

    Es gibt auch spezialisierte Dienstleister, die den Aufenthalt organisieren. Die erforderlichen Unterlagen müssen Sie selbst zur Verfügung stellen, und für die Abgabe dieser Dokumente sowie eventuell noch eine Übersetzung (10-20 Euro) einfügen soll man zwischen 700 bis 1900 Dollar bezahlen. Ein sehr guter Verdienst für das Anstellen bei der zuständigen ukrainischen Behörde. Eine Verkäuferin in einer kleinen Stadt bekommt 1500 Griwna und eine Lehrerin 4500 Griwna, das entspricht etwa 50 bzw. 150 Euro. Ein Westeuropäer verfügt eben über unermesslichen Reichtum und muss gemolken werden.

    Hören Sie auf Ihren ukrainischen Partner. Er oder sie sollte solange suchen, bis die günstigste Variante zum Aufenthalt gefunden wurde. Deutsches Verhalten ist nicht angesagt, sonst ist das Sparschwein sehr schnell alle. Es ist zum Anfang nicht so einfach, das richtige Maß zu finden. Man gibt einfach zu viel Geld für eine einfache Dienstleistung und erwartet die gleiche Qualität wie in Deutschland. Das ist jedoch nicht der Fall. Sind Sie etwas zurückhaltend und lassen Sie die Sachen von Ihrem ukrainischen Partner machen. Sie kennen die Relationen und die Mentalität. Ehrgeiz ist fehl am Platz. Über die Kleidung und Schuhe einer ukrainischen Frau möchte ich mich nicht auslassen. Den Unterschied gegenüber einer deutschen Frau werden Sie recht schnell herausfinden.