Sydora online MagazineWohnen - Gesundheit - Familie


   Sydora  ::  Sydora-Blog  |   Gesundheit  |  Wohnen   |  Bücher: Gesundheit  Familie  Auswandern   |  Kontakt  |  Datenschutzerklärung  
  Zhõngguó  Español  English  Hindoo  Alearabia Portugus  Russia  Français  Italiano  ukrayins'kyy 
Im Blog

Nelia Sydoriak
Nelia Sydoriak
Nelia Sydoriak Facebook Nelia Sydoriak Twitter mail linkedin ok.ru vkontakte xing tumblr

Meta

Anmelden

Weitere Projekte:
Hier können Sie Ihre Sanierungskosten kalkulieren
Begriffe im Baulexikon
Ideen zum Bauen und Wohnen
Gewinn oder Verkaufspreise kalkulieren
Schimmelpilzbuch
Webkatalog
LIB
Länderinformationen
Сильнейшая защита от всего негатива и опасностей!

Archiv für die 'Gesundheit' Kategorie

Gesunde Ernährung mit Naturprodukten und ausgeglichen Lebensstil.

Изумительное пение дельфинов.

Erstellt von Peter Rauch am 13. Juli 2014

Изумительное пение дельфинов.

Abgelegt unter Gesundheit | Kommentare deaktiviert für Изумительное пение дельфинов.

Führt ein hoher Cholesterinspiegel zur Unfruchtbarkeit?

Erstellt von Peter Rauch am 9. Juni 2014

Bereits in dem Artikel „Kinderwunsch erfüllen“ haben wir über die möglichen Ursachen einer Unfruchtbarkeit geschrieben. In Deutschland sind circa 15 % der Paare ungewollt kinderlos. Nur bei einem kleinen Teil der Partner liegt eine vollständige Sterilität vor. Diese Fruchtbarkeitsstörung ist vorübergehend und können behandelt werden. Der Kinderwunsch kann so in Erfüllung gehen.

Kind
Bild: miranimashek.com

Was kann man gegen eine Unfruchtbarkeit machen

Planen Ehepartner Nachkommen, so sollten sie sich zunächst mit ihren schlechten Lebensgewohnheiten zu befassen. Ein gesunder Lebensstil beider Partner ist eine wichtige Grundlage für ihre Fruchtbarkeit. Sollte sich trotz aller Maßnahmen keine Schwangerschaft einstellen, so sollten die Partner Ihren Cholesterinspiegel überprüfen, lassen. Dass sich der Cholesterinspiegel auf die Unfruchtbarkeit auswirkt, haben Forscher des National Institute of Child Health and Human Development festgestellt.

Die Forscher haben 501 Paare aus Michigan und Texas (USA) untersucht, welche Kinder möchten, aber Probleme mit der Empfängnis haben. Die Forscher beobachten bei diesen Paaren einen erhöhten Cholesterinspiegel.
Cholesterin spielt eine wichtige Rolle bei der Bildung von Östrogen und Progesteron bei Frauen und Testosteron bei Männern. Diese Hormone haben Einfluss auf die Spermienproduktion bei Männern und den Eisprung bei Frauen. Kurz gesagt, die Fruchtbarkeit der Partner wird bei Cholesterin herabgesetzt bzw. vermieden.
Um welches Cholesterin es sich hierbei handelt und wie hoch er, wird nicht genannt.

Cholesterin und Unfruchtbarkeit

Xenia Krasnopol’skaya, Leiter der Moscow Regional Forschungsinstitut für Gynäkologie und Geburtshilfe stellte fest:
Wenn wir die Tatsache betrachten, dass hohe Cholesterinwerte und Übergewichtsprobleme eng miteinander stehen, kann davon ausgegangen werden, dass Cholesterin wirklich ein Glied in der Kette ist, welches zu Unfruchtbarkeit führt. Oft haben übergewichtige Frauen hormonelle Störungen. Alles zusammen kann natürlich die Empfängnisfähigkeit beeinträchtigen. Aber zu behaupten, dass Cholesterin dafür verantwortlich ist, würde ich nicht sagen. Dennoch ist das Cholesterin einer der Faktoren der Unfruchtbarkeit.“

Durch eine gesunde und entsprechende Ernährungsweise kann die Höhe des Cholesterins beeinflusst werden. Bei einer entsprechenden Ernährungsweise erfolgt auch ein guter Stoffwechselprozess in unseren Körperzellen, was sich auf die Fortpflanzungsmöglichkeit positiv auswirken sollte. Eine gesunde Ernährung mit ausreichenden Vitaminen hat somit eine gesamtheitlich positive Wirkung auf unseren Organismus.

Eine besondere Heilwirkung soll die heilige Quelle Velyka Kopana haben. Wenn eine junge Frau dieses Wasser trinkt, dann bekommt sie Zwillinge.

Abgelegt unter Gesundheit | Keine Kommentare »

Die Eigenschaften von Mineralwasser eBook

Erstellt von Peter Rauch am 5. Juni 2014

Mein eigentliches Fachgebiet sind die Feuchtetransportprozesse in porösen Wandkonstruktionen und die Tauwasserbildung in Wohngebäuden. Diese Feuchte (Wasser) beeinflusst den Wachstumsprozess von Bakterien und Schimmelpilze, welche sich in der Raumluft befinden. Ein Einfluss der Wohngebäude auf unsere Gesundheit. Damit habe ich mich auch etwas intensiver mit dem hochinteressanten Thema Wasser und den Einfluss auf die Stoffwechselprozesse in unserem Körper befasst.

Gesundheit und Wasser

Inspiriert hat mich auch der Einfluss von Frau Nelia Sydoriak, welche sich seit vielen Jahren mit einer natürlichen gesunden Ernährung und Lebensweise beschäftigt.

War während meiner Kindheit das Wasser trinken aus der Wasserleitung noch eine selbstverständlich, so hat sich durch den Einfluss unseres Konsumdenkens diese Ansicht verändert. Wir haben uns von der natürlichen Ernährung wegbewegt.

In den ukrainischen Karpaten erfolgt auch eine Bewertung des Grundstücks bzw. Haus nach der Qualität des Wassers aus dem Brunnen auf dem Grundstück. Zur Beurteilung welches uns vom Eigentümer das klare Brunnenwasser zu kosten angeboten.

Herausgekommen ist das nachfolgende kleine Buch zum Thema ausgewählte Einflussfaktoren des Wassers auf unseren menschlichen Körper. Bisher werden auch von Ärzten und von vielen Ernährungsexperten die Flüssigkeit in Lebensmitteln oder Getränke mit dem natürlichen Mineralwasser gleichgesetzt. Natürlich muss die verbrauchte Wassermenge über das Atmen und den Schweiß wieder ersetzt werden. Und dabei hilft auch die Flüssigkeit in den Früchten. Das Verspeisen der Früchte hat den Vorteil der Vitamin- und Mineralstoffaufnahme.

Wasser hat unterschiedliche physikalisch-chemisch Eigenschaften, die für die Aufnahme der Zellen in unserem Körper von Bedeutung sind.
Wird über viele Jahre eine ungeeignete Flüssigkeit getrunken, wie zum Beispiel Kaffee oder Bier, so trägt dies zur Dehydratation bei, schadend unserer Gesundheit und verkürzt sogar unsere Lebenserwartung. Es ist daher wichtig, dass unsere Körperzellen ständig mit ausreichendem Wasser versorgt werden. Eine ausreichende Flüssigkeitsmenge verbessert die einzelnen Stoffwechselprozesse in unserem Körper. Dies ist die wichtigste Grundlage für die Erhaltung der Gesundheit bzw. für den natürlichen Heilungsprozess unseres Körpers.

Dipl.-Ing.oec., Chem.-Ing. Peter Rauch Ph.D.

Abgelegt unter Gesundheit | Keine Kommentare »

Was ist eigentlich Diät?

Erstellt von Peter Rauch am 30. Mai 2014

Das Geschäft der Diät- und Schlankheitsindustrie

Wenn man bei Google den Begriff Diät eingibt, so werden (am 29.5.2014) 6.160.000 Ergebnisse angezeigt.
Betrachten wir zunächst einige dieser Anzeigen. „Ich habe 53 Pfund runder.“ Die Frage ist doch eher, wie sind diese 26,5 kg erst auf den Körper gekommen. Das sind 3 Eimer Wasser, die der Körper ständig zusätzlich mit sich herum trägt. Dass dann die Knochen von dieser Last irgendwann nicht mehr so richtig wollen, dürft verständlich sein. Die Haut bildet sich nach dieser Dehnung nur langsam zurück und viele hässliche Falten bleiben am Körper zurück. Der Chirurg soll anschließend die tadellose Wunschfigur zusammenschneiden.
12 kg in 6 Wochen – abnehmen mit…“ „Schlank im Schlaf, Trennkost, Eiweißdiät oder Kohlsuppen-Kur?“ Warum beginnt man dann darüber nachzudenken, wenn man bereits etwas zu groß ist?
Die beste Diätpille 2014“ oder „5 verbotene Lebensmittel„. focus.de stellt 55 Diäten im Test vor, und so können viele weitere Varianten genannt werden, wie man mit der subjektiven Vorstellung gerade bei Frauen eine Unmenge Geld verdienen kann. Ein sehr lohnendes Geschäft der Diät und Schlankheitsindustrie. Das Wichtigste hierbei, es darf sich kein dauerhafter Erfolg einstellen. Bereits nach einiger Zeit hat die Körpergröße den ursprünglichen Zustand wieder erreicht und in vielen Fällen sind die Versuchspersonen dann auch noch etwas schwerer. Dann beginnt erneut das Geld verdienen, mit dem Angebot eines neuartigen todsicheren Diätprogramms.

Die Definition Diät.

Folgendes steht bei Wikipedia für den Begriff Diät: „Die Bezeichnung Diät kommt von griechisch δίαιτα (díaita) und wurde ursprünglich im Sinne von „Lebensführung“/“Lebensweise“ verwendet.
Im Brockhaus steht dagegen: „genau festgelegte Form der Ernährung, deren von der Normalkost abweichende Zusammensetzung den Erfordernissen bestehender Krankheiten (z. B. Zuckerkrankheit) oder Situationen (z. B. Weltraumfahrt) angepasst ist (Schonkost).“ [1].

Die letztgenannte Definition ist tief in unserem Bewusstsein verwurzelt. Es ist richtig, unter bestimmten Bedingungen sind die Auswahl und der Verzicht bestimmter Nahrungsmittel sinnvoll. Mehrheitlich der Stoffwechselstörungen unserer Körperzellen sind das Ergebnis einer ungeeigneten Ernährungsweise. Und damit kommen wir zum richtigen Inhalt des Begriffs „Diät“, die Lebensführung / Lebensweise, wie es bei Wikipedia genannt wird.

Warum werden wir dick?

Unserer Körper hat sich im Verlauf der Menschwerdung über Millionen von Jahren so angepasst, dass er Energie (Essen) speichern kann. Erst seit wenigen Jahrzehnten gibt es in Europa über das ganze Jahr ausreichend Nahrungsmittel für 3 bis 4 Mahlzeiten am Tag.

Hatten unsere Vorfahren nach Wochen langer jagt ein Mammut gefangen, so wurde es von der Sippe sofort aufgegessen. Eine Maßnahme, da das Konservieren der Lebensmittel und der Kühlschrank erst später erfunden wurden. Beeren wuchsen auch nur zur warmen Jahreszeit und standen auch nicht immer zur Verfügung. Der Speckvorrat an den Hüften, Bauch und am Po waren somit lebenswichtig, um nicht zu verhungern, bis das nächste Tier erfolgreich gefangen wurde.

Machen Sie einfach eine Exkursion in das Zeitalter ihrer Urgroßmutter oder Oma. Sie werden auf den alten Fotos oder in den Filmen erkennen, dass zu der damaligen Zeit die Mehrheit der Frauen und Männer schlank waren. Das soll nicht heißen, dass die Menschen zu der damaligen Zeit sich besser ernährt haben. Sie haben einfach nicht so viel gegessen, sich viel mehr bewegt als heute und nur wenige industriell verarbeitet Lebensmittel gegessen.
Einmal für die Familie die Wäsche mit Schruppelbrett gewaschen erspart mehre Besuche des Fitnessclubes. Nun ist dank technischen Fortschritts in vielen Wirtschaftsbereichen die körperlich schwere Arbeit weggefallen und damit ist der tägliche Energieverbrauch entsprechend stark gesunken. Es fehlt einfach tagsüber die aktive Bewegung, welche auch einmal anstreng sein sollte. Mit zu nehmendem Alter wird man immer bequemer, und wenn es an einigen Stellen zieht und zwackt, dann bewegt man sich noch weniger. Meist führt man dann nur noch vorsichtige und langsame Bewegungen aus. Der Stoffwechselprozess der Zellen wird nur noch minimal beansprucht.

Der unschöne Bauch ist ein Ergebnis der falschen Ernährung und Lebensweise.

Der Vorrat an den Hüften, Bauch und am Po ist das Ergebnis eines Überangebotes an Nahrungsmitteln. Das sind Reserven für eine mögliche bevorstehende Hungerperiode. Nach der Hungerperiode legt unserer Körper wieder eine Reserve an. Das ist eigentlich die Ursache dafür, warum die oben genannten Diätprogrammen nicht funktionieren. Das Problem besteht darin, dass die Versuchspersonen nach dem Ende des Diätprogramms nicht wissen, wie sie die Lebensführung weiter gestalten müssen. Sie werden im Stich gelassen, nehmen wieder zu und sollen anschließend die nächsten Diätmittel einnehmen.

Eine sinnvolle Lösung ist eine ausgeglichene Lebensführung und Ernährung. Sie sollten nicht hungern aber sich auch nicht vollstopfen. Wartet man zu lange mit dem Essen, bis man so richtig hunger hat, dann isst man automatisch mehr, da unserer Körper nicht mit dem Beginn der Nahrungsaufnahme das Hungergefühl abschaltet.
Bereits in den anderen Artikeln auf diesem Blog gehen wir auf eine richtige und gesunde Ernährungsweise ein. An dieser Stelle soll nur erwähnt werden, dass die industriell gefertigten Lebensmittel in unseren Supermärkten alles andere als gesund sind. Sie sollten daher möglichst auf naturbelassene Produkte zurückgreifen.
Bioprodukte sind nur ein zusätzliches Geschäft. Eine Biozwiebel bleibt ein natürliches Produkt, eine ganz normale Zwiebel. Ob das Schwein in einem Stall wohnt oder auf der Wiese herum tollt, ist vollkommen egal. Wenn das Schwein Antibiotika bekommt, war es dann. Testen Sie einfach einmal den Quark. Quark vom Bauern in der Ukraine hält sich ein vielleicht auch noch 2 Tage. In Deutschland hält sich der Quark dank der Konservierungsmittel einige Wochen. Konservierungsmittel, die wir mitessen. In den Speisen sind große Mengen an Salz. Nicht alle Lebensmittel, welche gesund aussehen, sind auch gesund.
Es kommt aber auch auf die Kombination der Lebensmittel an, welche man zur gleichen Zeit verspeist. Einige begünstigen die Gewichtszunahme und daher sollten man diese vermeiden. Die Deutschen lieben zum Beispiel die Kartoffel. Wenn man überhaupt nichts zu essen hat, dann trägt diese Feldfrucht zum Überleben bei. Aber bei dem heutigen Angeboten an Gemüse kann man auf dieses ungesunde Lebensmittel vollständig verzichten.

In den nachfolgenden Artikeln gehen wir ausführlich auf richtige Lebensmittelzusammensetzung ein. Sie werden gesünder und nehmen nebenbei auch dauerhaft an Gewicht ab bzw. Sie behalten Ihre ideale Figur.
Lebensmittel, die den Stoffwechsel verbessern und Ihren Körper heilen!
Kompatibilität von Nahrungsmitteln und die richtige Ernährung

Abgelegt unter Gesundheit | Keine Kommentare »

Фэн-шуй – это прежде всего живое искусство.

Erstellt von am 19. Mai 2014

Фэн-шуй – это прежде всего живое искусство. Каждый может ему научиться, и каждый может применять его принципы на практике.

Многие люди, живущие во всех уголках мира, уже признали эффективность практики фэн –шуй и увлеклись ею. Они тщательно организуют свое пространство и время и постоянно отслеживают важные события жизни. Люди, восприимчивые к универсальным идеям фэн-шуй, извлекают огромную пользу из практического их применения в своей собственной жизни и окружающей среде.

Фэн-шуй

Фэн-шуй Для мгновенного поднятия энергии поставьте во всех помещениях живые цветы (можно и искусственные). По мере увядания живых цветов необходимо заменить на свежие. фэн-шуй можно использовать самыми разными способами и в самых разных сферах жизни. В частности, их можно применять для оценки внешнего окружения жилых домов и общественных зданий, а также для планирования интерьера помещений. Фэн-шуй предлагает нам ценные методики, которые можно с пользой применять для выбора, оформления и улучшения пространства, в котором мы живем и работаем. Формулы фэн-шуй позволяют нам даже формировать нашу собственную удачу!…

Фэн-шуй

Abgelegt unter gesundes bauen, Gesundheit | Keine Kommentare »

Ernährungsform – Diät

Erstellt von am 19. Mai 2014

LOGT-Methode

Die LOGT- oder die GlyxMethode sind Beispiele für Ernährungsformen nach dem glykämischen Index (GI). Dieser beschreibt die Wirkung eines Lebensmittels auf den Blutzuckerspiegel. Je geringer der GI, desto günstiger für den Stoffwechsel. Positiv bei diesen Ernährungsformen ist der hohe Anteil an Obst, Gemüse und Vollkornprodukten. Allerdings ist der glykämische Index in der Praxis wenig praktikabel, da viele Faktoren wie Sorte, Zubereitung und Hitze den Index extrem beeinflussen. Ein Beispiel: Durch verschiedene Garzeiten kann der GI erheblich schwanken; bissfest gegarte Spagetti haben einen günstigeren GI als weich gekochte.

Atkins

Atkins zählt zu den so genannten Low-carb-Diäten („wenig Kohlenhydrate“). Dabei werden sehr wenige Kohlenhydrate, aber viele Fette und Proteine gegessen. Kurzfristig haben Übergewichtige mit dieser Ernährungsweise mehr Gewicht verloren als mit fettarmen Diäten. Langfristig liegen aber keine Ergebnisse vor. Außerdem kann die Ernährung auf lange Sicht zu protein- oder fettreich sein, was Herz-Kreislauf-Erkrankungen zur Folge haben kann.

Hay’sche Trennkost

Die Hay’sche Trennkost basiert darauf, dass Kohlenhydrate und Proteine getrennt, also nicht innerhalb einer Mahlzeit, gegessen werden. Dabei sollen die Lebensmittel naturbelassen verzehrt werden, industriell verarbeitete Lebensmittel werden abgelehnt. Die einzelnen Lebensmittel werden dazu in die Kohlenhydrat- oder Proteingruppe eingeteilt; das meiste Gemüse sowie Milchprodukte und Öle gehören der so genannten neutralen Gruppe an. Die Einteilung in diese Gruppen ist teilweise nur schwer nachzuvollziehen (beispielsweise die nahezu eiweißfreien Erdbeeren in der Proteingruppe). Für die getrennte Verstoffwechselung von Kohlenhydraten und Proteinen fehlen wissenschaftliche Beweise. Es spricht jedoch nichts dagegen, sich nach dem Trennkostprinzip zu ernähren, sofern die Ernährung abwechslungsreich ist.

yurveda-Ernährung

Ayurveda-Ernährung ist Teil einer ganzheitlichen Gesundheits- und Medizinlehre aus Indien, bei der nach Persönlichkeitsstruktur gegessen wird. Entsprechend der Lebensenergie (Dosha) braucht jeder Mensch seine individuelle Nahrungszusammensetzung. Dabei wird der Mensch nach seiner Konstitution in verschiedene Typen (Vata, Pitta und Kapha) eingeteilt und erhält danach seine Ernährungsempfehlung. Die Ernährung ist generell vegetarisch, fettarm, ballaststoffreich und enthält viele Vitamine. Die Ayurveda-Ernährung ist insgesamt empfehlenswert, auch wenn aus westlicher Sicht die einzelnen Ernährungsvorschläge teilweise schwer nachzuvollziehen sind.

Vollwerternährung

Es werden bevorzugt pflanzliche Lebensmittel aus Bioanbau gegessen, kaum Fleisch, dafür viel Gemüse und Hülsenfrüchte. Die Speisen werden aus frischen Zutaten zubereitet. Etwa die Hälfte der Nahrung besteht aus unerhitzter Frischkost (Frischkornmüsli, Rohkost). Zusätzlich zu Gesundheitsaspekten achten Anhänger der Vollwerternährung darauf, die Umwelt wenig zu belasten und fair gehandelte Produkte zu wählen. Vollwerternährung ist bei der Auswahl der richtigen Lebensmittel empfehlenswert.

Ovo-LactoVegetarier

Ovo-LactoVegetarier meiden zwar Fleisch, Wurst oder Fisch, essen aber dafür Eier und Milchprodukte. Wer sich dabei mit viel Gemüse und Hülsenfrüchten ernährt, ist bestens mit Nährstoffen versorgt. Bei richtiger Anwendung ist diese Form der vegetarischen Ernährung empfehlenswert.

Puddingvegetarier

Puddingvegetarier ernähren sich vorwiegend von Weißmehlprodukten, wie Pizza und Kuchen. Wird nur wenig Gemüse und kein Fleisch gegessen, so kann schnell ein Vitaminmangel entstehen.

Strenge Veganer

Strenge Veganer ernähren sich nur von Obst, Gemüse, Getreide und Nüssen. Sie verzichten auf Fleisch, Milch, Eier und auf Honig. Bei dieser Ernährung ist unbedingt auf eine sorgfältige Nahrungsmittelauswahl zu achten, sonst drohen Mangelerscheinungen. Insbesondere für Schwangere, Stillende, Kleinkinder und Säuglinge ist eine rein vegane Ernährung nicht geeignet.

Abgelegt unter Gesundheit | Keine Kommentare »

Zahnarzt in Kiew 2009

Erstellt von Peter Rauch am 18. Mai 2014

Während meines Aufenthaltes in Kiew 2009 hat sich ein Zahn gemeldet und ich musste eine Zahnklinik aufsuchen. Ich wurde sehr ordentlich und fachlich einwandfrei behandelt. Es hat sich herausgestellt, dass nicht nur ein Zahn kaputt war, sondern mehre Zähne. Dass mein Zahnarzt in Deutschland in der qualitativen Ausführung in den letzten Jahren sehr stark nachgelassen hat, wurde mir bereits durch einen anderen deutschen Zahnarzt mitgeteilt. Aber erst bei der umfangreichen Behandlung wurde mir gezeigt, dass mein Zahnarzt in Deutschland ein ausgesprochener Stümper ist. Wenn jemand in Kiew einen guten Zahnarzt oder eine neue Brücke benötigt, kann sich an die Ärzte in der Стоматологу Dr. Robert Garanjan in der ул. Салютная 3, Киев Haustelefon (+380 44) 4222238 oder 4430057 wenden. Etwas Ukrainisch oder Russisch ist schon empfehlenswert.
Die deutschen Krankenkassen bezahlen allerdings nur Behandlungen in den EU-Ländern, wie Ungarn.
Die Behandlung von 7 Wurzeln und zwei Brücken mit insgesamt 10 Zähnen bei 18 Behandlungen hatte 900 Euro gekostet.

Peter Rauch
16-12-2009

Abgelegt unter Gesundheit | Keine Kommentare »

Die wichtigsten Anzeichen von Vitaminmangel

Erstellt von Peter Rauch am 21. April 2014

Vor wenigen Jahrzehnten gab es nach dem Winter nicht so viel Gemüse und frisches Obst. Die ersten frischen Salate füllten den Vitaminbedarf wieder auf. Heute gibt es das ganze Jahr über ausreichend Gemüse und Obst zu kaufen. Tritt ein Vitaminmangel (Hypovitaminose) auf, dann liegt es an unserer schlechten Ernährungsweise, dem Verzehr von Sandwiches, künstliche Lebensmittel, Fertiggerichte und süße Getränke. Diese Speisen führen zu einem Mangel an Vitaminen für unseren Körper. Gerade während der Wachstumsphase, während der Schwangerschaft und auch im höheren Alter benötigt man mehr Vitamine.

Im höheren Alter wird weniger gegessen und der Stoffwechselprozess verschlechtert sich. Das heißt, die Nahrung wird nicht mehr so gut in seine Bestandteile, wie Vitamine und Mineralstoffe zerlegt. Wichtig ist auch zu wissen, dass Vitamine nicht auf Vorrat aufgenommen werden können. Es ist daher erforderlich, möglichst immer und gleichmäßig ausreichend Vitaminen und Mineralien aufzunehmen.

Vitaminreiches Essen

Gefährdete Personen, welche unter Vitaminmangel leiden.

Industriell verarbeitete Lebensmittel haben oft ein unzureichendes Angebot an wichtigen Nährstoffen. Aber auch die heutigen Naturprodukte, egal ob sie vom Biobauern stammen, haben weniger Vitamine und Mikronährstoffe als noch vor ein paar Jahren. Trotz dieser weniger guten Lebensmittel und verbreiteter schlechter Ernährungsgewohnheiten ist in Deutschland ein Vitaminmangel nur selten zu beobachten. Es gibt jedoch bestimmte Personengruppen, welche Ihren Körper nicht ausreichend mit Vitaminen und Mikronährstoffen versorgen. Hierzu gehören:

    • Die eine Diät durchführen oder im Alter am Tag weniger als 1500 kcal zu sich nehmen.
    • Störungen bei der Verdauung haben oder nach einer Operation am Darm oder Magen.
    • Eine sehr einseitige Ernährungsgewohnheit haben.
    • Die eine sehr extreme Kostform, Z. B. Vegane, auswählen.
    • Die an der Alkoholkrankheit leiden.
    • Häufige Einnahme an bestimmten Medikamenten, wie zum Beispiel Blutgerinnungshemmer (Marcumar (R)), Antibiotika u. a.

[1]

Ein Mineral- und Vitaminmangel verursacht eine Reihe von Krankheiten.

Oft ist die Ursache nicht allein auf den Mangel eines bestimmen Minerals oder eines Vitamins zurück zuführen. Vielfach ist dies auch mit anderen Ursachen verbunden. Isst man ungesund, so fehlen in der Regel nicht nur ein Vitamin oder ein wichtiges Mikronährstoff, sondern mehrere. Dieser Mangel kann häufig zu schweren Mangelerkrankungen führen, welche in der Regel behandelbar sind. Fehlen bestimmte Vitamine vollständig, so kann das bleibende Schäden hinterlassen. Nach einer Erhebung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung ist die Versorgung an Vitaminen in Deutschland weitestgehend gedeckt. Ausgenommen sind die Vitaminen D, E und Folsäure.
Nachfolgend ausgewählte Erkrankungen, welche auf einen Mangel an Vitamine zurück zuführen sind.:

    • Immunsuppression (vor allem bei Erkältungen), häufige blaue Flecken auf der Haut (es ist kein Grund ersichtlich), Zahnfleischbluten, schlechte Wundheilung. Grund: Mangel an Vitamin A (Ascorbinsäure).
    • Ergrauen und Haarausfall, Schälen der Haut, Müdigkeit, brennendes Gefühl in den Füßen, Magen-Darm-Erkrankungen. Grund: Mangel an Pantothensäure.
    • Blässe, Schälen der Haut, Haarausfall, Übelkeit und Appetitlosigkeit. Grund: Mangel an Biotin im Körper.
    • Verminderte Immunität, erhöhte Anfälligkeit für bronchopulmonale Erkältungen, verschwommene Sicht (vor allem in der Dämmerung), Trockenheit, Akne und Hautpeeling, trockene Innenflächen der Vagina, Beeinträchtigung der Fortpflanzungsfunktion der Eierstöcke, Abschürfungen, und Veränderung der Struktur des Haarwachstums. Grund: Mangel an Vitamin A (Retinol).
    • Risse an den Lippen Perleches, Cheilosis, Entzündung der Haut (Dermatitis http://de.wikipedia.org/wiki/Dermatitis), Störung in der Wahrnehmung von Farben und Anämie. Grund: Mangel an B 2 (Riboflavin).
    • Chronische Schwäche und Müdigkeit, Schwindel, Blutarmut. Grund: B12-Mangel (Cobalmin) im Körper.
    • Verschlechterung der Blutgerinnung, Blutungsneigung. Grund: Mangel an Vitamin K.
    • Anämie, Schwäche, Müdigkeit, gestörter Stuhlgang, Störungen des Magen-Darm-Traktes, in der Schwangerschaft – Fehlgeburt, angeborene Missbildungen und neonatale Entwicklung. Grund: Mangel an Folsäure.
    • Appetitlosigkeit, Schlafstörungen, extreme Reizbarkeit, Schwäche, Herzrhythmusstörungen, Schwellungen. Grund: Mangel an Vitamin B1 (Thiamin).
    • Beeinträchtigtes Wachstum und die Erhaltung von Knochen und Zähne, Reizbarkeit und eine Neigung zu Muskelkrämpfen, vor allem der Waden. Erhöhte Neigung zu Knochenbrüchen und ihre langsame Akkretion. Grund: Mangel an Vitamin D (Calciferol).
    • Anämie, Blutarmut, extreme Kopfschmerzen, Krämpfe in den Beinen, erhöhte Neigung zur Zerstörung der roten Blutkörperchen sowie Unfruchtbarkeit. Grund: Mangel an Vitamin E (Tocopherol).
    • Appetitlosigkeit, Lethargie, Apathie, Schlaflosigkeit, Reizbarkeit, Nervosität, blasse und trockene Haut, entzündliche Veränderungen der Haut, wenn sie Licht (Lichtdermatose) ausgesetzt sind, häufig Schwindel, Erschöpfung, abnormer Gewichtsverlust. Grund: Mangel an PP (Niacin).
  • Appetitlosigkeit, extreme Reizbarkeit, häufige Wutausbrüche, Depression, häufige Kopfschmerzen, Anämie, Veränderungen der Schleimhäute der Zunge, Dermatitis, Pigmentflecken auf den Händen und Füßen, erhöhte Anfälligkeit für Karies und für Krämpfe, sklerotische Gefäßveränderungen. Grund: Mangel an Vitamin B6 (Pyridoxin).

Literatur:
[1]Schäffler, Arne; Gesundheit heute, Krankheit- Diagnose – Therapie, 2007, Knaur Ratgeber Verlag S. 235

Abgelegt unter Gesundheit | Keine Kommentare »

Den Cholesterinspiegel durch Tee mit Bergamotte senken und gleichzeitig das Herz kurieren

Erstellt von am 18. April 2014

Der Tee „Earl Grey“ behandelt das Herz und senkt den Cholesterinspiegel. Der Tee Earl Grey enthält einen Anteil aus Bergamotte. Das ist eine Frucht, welche aus Zitronatzitrone (Citrus medica) und Bitterorange (Citrus × aurantium) entstanden ist. Diese Frucht wird wegen des enthaltenen Duftstoffes angebaut.
Wissenschaftler vertreten die Ansicht, dass dieser Anteil im Tee eine sehr positive Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System hat. Der Extrakt kann wirksamer sein als die verwendeten Statine, welche zur Senkung und Kontrolle des Cholesterinspiegels verwendet werden. Statine können Nebenwirkungen bei Patienten verursachen.

Die Frucht Bergamotte wächst am Mittelmeer und wird wegen seines Aromas für den Tee angebaut. Es hat eine große Popularität unter den Anhängern des heißen Getränkes.

Tee trinken

Neue Forschungen haben ergeben, dass die Frucht Bergamotte Enzyme wie Hydroxymethylglutaryl Flavanöle enthalten, welche Herzkrankheiten so effektiv wie Statine behandeln können. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher der Universität von Kalabrien in Italien.

Es wurde festgestellt, dass ein Extrakt aus Bergamotte nicht nur die Höhe des so genannten „schlechten“ Cholesterins reduziert, sondern auch gleichzeitig das Niveau des „guten Cholesterins“ erhöht. Die Frucht Bergamotte wird seit langer Zeit in der traditionellen Volksmedizin in den Ländern des Mittelmeeres verwendet. Hier findet es Anwendung nicht nur als Mittel zur Verhinderung von Herzerkrankungen, sondern auch für die Behandlung von Wunden, Entzündungen und als Antiseptikum.

Mehr zu Deabetes Diabetes wird nicht nur durch Zucker verursacht.
Schwimmen als Hilfe gegen Diabetes
Gesunde Ernährung – was versteht man darunter?
Die Bedeutung von Speiseölen für eine gesunde und schmackhafte Ernährung

Abgelegt unter Gesundheit | Keine Kommentare »

Diabetes bekommt man nicht nur durch Zucker.

Erstellt von am 18. April 2014

Menschen, die sich durch große Mengen an rotem Fleisch ernähren, haben ein höheres Risiko an Diabetes Typ II zu erkranken. US-Forscher warnten, bei dieser Ernährungsweise steigt das Risiko an Diabetes zu erkranken um 50 %.

Die Forscher analysierten Daten aus früheren Studien mit fast 150.000 Männer und Frauen, welche durch die Harvard University durchgeführt wurde.
Sie fanden heraus, dass eine Erhöhung der täglichen Portionen an rotem Fleisch zu einer Erhöhung des Risikos für Diabetes um 48 % in den nächsten vier Jahren führt. Eine Reduzierung des Konsums von rotem Fleisch senkt dagegen das Risiko um 14 Prozent.
Die Experten gehen davon aus, dass die Erkrankung möglicherweise mit dem Fett im Fleisch verbunden ist. Das Fleisch enthält große Mengen an gesättigte Fette. Die Erkrankung an Diabetes Typ II ist stark mit Übergewicht oder Fettleibigkeit, Bewegungsmangel und ungesunde Ernährung verbunden.

Das Fleisch ist ein wichtiger Eiweißlieferant, welches in den jüngeren Jahren für den Aufbau des Körpers und bei schwerer körperlicher Arbeit oder beim Sport benötigt wird. Mit zunehmendem Alter nimmt der pH-Wert im menschlichen Körper ab. Er versauert. Diese geringen Veränderungen führen jedoch dazu, dass sich der natürliche Schutz gegen Krankheitskeime verringert. Fleisch aber auch Kaffee begünstigen den Prozess der „Versauerung“. Da ältere Menschen weniger schwere körperliche Aktivitäten ausüben, ist der Konsum von viel Fleisch nicht erforderlich. Statt dessen sind mehr Nahrungsmittel mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen auszuwählen.

Mittagessen mit viel Gemüse

Sollte man während der warmen Jahreszeit der Grill im Garten anwerfen, so braucht man nicht ganz auf die Leckereien verzichten. Gegrillte oder gebackene Zucchini, Fisch oder Hähnchenkeulen schmecken ebenso gut. Würzen Sie mit natürlichen Kräutern. Statt Salz können sie Knoblauch nehmen.

Siehe auch die Artikel
Schwimmen als Hilfe gegen Diabetes
Gesunde Ernährung – was versteht man darunter?

Abgelegt unter Gesundheit | Keine Kommentare »