Sydora.de verwendet Cookies von Google und facebook. Weiter Informationen.
Sydora Magazine health and family

Blog | Sydora | Gesundheit | Gesundheit erhalten | Gesundheit - Bücher | Länder & Auswandern | Binationale FamilieImpessum

Anhaltender Trend – Schönheitsoperationen im Ausland

Erstellt von Nelia Sydoriak-Rauch am Dienstag 23. April 2013

In Bezug auf den Schönheitswahn in unserer Gesellschaft ist kein Ende absehbar. Denn ein attraktives und jugendliches Äußeres wird im Allgemeinen mit Leistungsfähigkeit, Erfolg und Glück gleichgesetzt. Viele Menschen leiden ein Leben lang unter kleinen Schönheitsfehlern, während andere versuchen, die ersten Spuren ihres fortschreitenden Alters zu beseitigen. Vor diesem Hintergrund ist es verständlich, dass sich trotz aller Negativberichte immer mehr Betroffene, die mit ihrem optischen Erscheinungsbild unzufrieden sind, für eine Schönheitsoperation interessieren. Da diese im Inland zumeist unerschwinglich ist, erscheinen viele kostengünstigere Angebote aus dem Ausland auf den ersten Blick besonders attraktiv. Was es damit genau auf sich hat und welche potentiellen Vor- und Nachteile ein derartiger Eingriff mit sich bringt, soll im Zentrum des folgenden Beitrags stehen.

Schönheitsoperationen im Diskur

Gleichwohl Schönheitsoperationen auch in Deutschland aufgrund der zahlreichen damit verbundenen Risiken immer wieder in die Schlagzeilen geraten und einige Betroffene ein Leben lang unter den Folgen eines fehlerhaften Eingriffs zu leiden haben, lässt sich in Hinblick auf die jährlich durchgeführten Eingriffe kein Rückgang verzeichnen. Vielmehr scheint die Nachfrage kontinuierlich zu steigen. Schließlich gibt es zahlreiche prominente Vorbilder, bei denen sämtliche ästhetische Korrekturen offenbar erfolgreich waren und warum sollte man sich nicht auch einmal etwas Gutes gönnen? Dies sind sicherlich die Grundgedanken, welche den potentiellen Kundenkreis von Schönheitsoperationen bewegen. Zudem erscheint ein operativer Eingriff um Vieles leichter als die Suche nach alternativen Maßnahmen. Hinzu kommen die zahlreichen Schnäppchen im Ausland, welche es selbst für Menschen mit kleinem Geldbeutel möglich machen, ihrem Aussehen operativ auf die Sprünge zu helfen.
‚Wer schön sein will, muss nicht immer leiden.‘ – So könnte der Titel vom Geschäft mit dem menschlichen Bedürfnis nach ewiger Jugend und Schönheit lauten, welcher nunmehr auch als attraktive Kombination aus Urlaub und Beauty-Operation zu haben ist. Zu groß ist die Verlockung einer chirurgischen Schönheitskur in Tschechien, Polen oder Ungarn, wo man oftmals nur ein Drittel des hiesigen Preises in den infrage kommenden Eingriff investieren muss. Zudem lässt sich dieser auf optimale Weise mit einem Kurzurlaub verbinden. So bleiben lästige Kommentare aus dem näheren Umfeld erspart und man kann, wenn man möchte, vorgeben, dass allein die erholsamen Ferien für das nunmehr blühende Aussehen verantwortlich sind. Viele Vertreter dieser kostengünstigen Beauty-Variante sind zudem davon überzeugt, dass allein das entspannende Urlaubs-Ambiente zu einer erfolgreichen Schönheitskorrektur und einer raschen Genesung führt. Dass es sich in der Regel um einen schwerwiegenden operativen Eingriff handelt, welcher nicht immer ganz schmerzfrei abläuft und zudem eines kompetenten medizinischen Personals sowie einer fachgerechten Nachsorge bedarf, wird bei diesen sogenannten Schnäppchen-Fahrten oftmals übersehen.

Schönheits-Operation im Ausland – Hinweise und Tipps

Dabei sollte man bei einer so wichtigen Entscheidung unbedingt auch die möglichen Risiken und Folgeerkrankungen berücksichtigen. Zwar scheint eine Behandlung im Ausland kurzfristig betrachtet kostengünstiger, sollte es jedoch zu Operationsfehlern oder anderen Komplikationen kommen, die eine langfristige Therapie erfordern, geht die Rechnung nicht auf. Denn sowohl bei einem Eingriff im Ausland als auch in Deutschland übernimmt die Krankenkasse eventuell auftretende Kosten nicht. Wer potentielle Beschwerden oder Kunstfehler im Nachhinein monieren möchte, wird es zudem im Ausland noch schwerer haben als im Inland. Abgesehen davon lässt sich der zeitliche und finanzielle Aufwand im Vorfeld schwer einkalkulieren, da es eventuell zu Nachbehandlungen kommen kann, welche eine mehrmalige Reise ins Ausland erforderlich machen, so dass man zu guter Letzt genauso viel investiert wie bei einem Eingriff in Deutschland. Wer sich trotz dieser Bedenken nicht abschrecken lässt und fest entschlossen ist, die Schönheitsoperation im Ausland durchzuführen, sollte im Vorfeld unbedingt eine umfangreiche Recherche anstellen. Diese umfasst Referenzen, Gutachten, Erfahrungsberichte und nicht zuletzt die genauen Qualifikationen infrage kommender Schönheitschirurgen. Nimmt man sich hier ausreichend Zeit und holt zudem den Rat von Bekannten und Freunden ein, welche vielleicht bereits von einem seriösen und erfolgreichen Spezialisten im Ausland gehört oder idealerweise selbst diesbezügliche positive Erfahrungen gemacht haben, so schränkt man das Risiko, an einen Scharlatan zu geraten, erheblich ein und wird vielleicht tatsächlich die optimale Kombination aus Verjüngungskur und Badeurlaub erleben. Wer sich jedoch angesichts dieser Ausführungen dazu entschlossen hat, nach natürlicheren, kostengünstigeren und risikofreien Alternativen zu suchen, der sollte sich etwas eingehender mit dem Aspekt der natürlichen Schönheit beschäftigen. Nicht von ungefähr besagt eine alte Weisheit, dass wahre Schönheit von Innen kommt. Wer es lernt, sich selbst mit all seinen kleinen optischen Schwachstellen zu akzeptieren und sich zudem für einen natürlichen und gesunden Lebensstil entscheidet, wird langfristig nicht nur an natürlicher Ausstrahlung gewinnen, sondern auch, ganz ohne operativen Eingriff, zu seinem Traumgewicht finden.


© Sydora Online-Magazin | Ideen | Sitemap | Impressum | E-Mail  | 


Сильнейшая защита от всего негатива и опасностей!