Sydora.de verwendet Cookies von Google und facebook. Weiter Informationen.
Sydora Magazine health and family

Blog | Sydora | Gesundheit | Gesundheit erhalten | Gesundheit - Bücher | Länder & Auswandern | Binationale FamilieImpessum

Diabetes bekommt man nicht nur durch Zucker.

Erstellt von Nelia Sydoriak-Rauch am Freitag 18. April 2014

Menschen, die sich durch große Mengen an rotem Fleisch ernähren, haben ein höheres Risiko an Diabetes Typ II zu erkranken. US-Forscher warnten, bei dieser Ernährungsweise steigt das Risiko an Diabetes zu erkranken um 50 %.

Die Forscher analysierten Daten aus früheren Studien mit fast 150.000 Männer und Frauen, welche durch die Harvard University durchgeführt wurde.
Sie fanden heraus, dass eine Erhöhung der täglichen Portionen an rotem Fleisch zu einer Erhöhung des Risikos für Diabetes um 48 % in den nächsten vier Jahren führt. Eine Reduzierung des Konsums von rotem Fleisch senkt dagegen das Risiko um 14 Prozent.
Die Experten gehen davon aus, dass die Erkrankung möglicherweise mit dem Fett im Fleisch verbunden ist. Das Fleisch enthält große Mengen an gesättigte Fette. Die Erkrankung an Diabetes Typ II ist stark mit Übergewicht oder Fettleibigkeit, Bewegungsmangel und ungesunde Ernährung verbunden.

Das Fleisch ist ein wichtiger Eiweißlieferant, welches in den jüngeren Jahren für den Aufbau des Körpers und bei schwerer körperlicher Arbeit oder beim Sport benötigt wird. Mit zunehmendem Alter nimmt der pH-Wert im menschlichen Körper ab. Er versauert. Diese geringen Veränderungen führen jedoch dazu, dass sich der natürliche Schutz gegen Krankheitskeime verringert. Fleisch aber auch Kaffee begünstigen den Prozess der „Versauerung“. Da ältere Menschen weniger schwere körperliche Aktivitäten ausüben, ist der Konsum von viel Fleisch nicht erforderlich. Statt dessen sind mehr Nahrungsmittel mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen auszuwählen.

Mittagessen mit viel Gemüse

Sollte man während der warmen Jahreszeit der Grill im Garten anwerfen, so braucht man nicht ganz auf die Leckereien verzichten. Gegrillte oder gebackene Zucchini, Fisch oder Hähnchenkeulen schmecken ebenso gut. Würzen Sie mit natürlichen Kräutern. Statt Salz können sie Knoblauch nehmen.

Siehe auch die Artikel
Schwimmen als Hilfe gegen Diabetes
Gesunde Ernährung – was versteht man darunter?


© Sydora Online-Magazin | Ideen | Sitemap | Impressum | E-Mail  | 


Сильнейшая защита от всего негатива и опасностей!